Kerber im Achtelfinale von Wuhan

SID
Dienstag, 23.09.2014 | 15:37 Uhr
Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Wuhan ins Achtelfinale eingezogen
© getty

Wenig Licht und viel Schatten für das deutsche Tennis-Quartett beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan: Die Weltranglisten-Achte Angelique Kerber (Kiel) hat als einzige Starterin des Deutschen Tennis-Bundes das Achtelfinale bei der mit 2,44 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung erreicht.

In der zweiten Runde ausgeschieden sind dagegen Sabine Lisicki (Berlin), Andrea Petkovic (Darmstadt) und Mona Barthel (Bad Segeberg).

Die an Position sieben gesetzte Kerber mühte sich gegen die Kasachin Sarina Dijas zu einem 4:6, 6:2, 6:4. Im dritten Satz hatte die 26-Jährige bereits 2:4 zurückgelegen. Kerbers nächste Gegnerin im Achtelfinale ist Barbora Zahlavova Strycova aus Tschechien.

Einen Tag nach ihrem 25. Geburtstag unterlag Lisicki der Ukrainerin Jelina Switolina nach 84 Minuten mit 6:7 (3:7), 3:6. Als Nummer 16 der Setzliste musste sich Petkovic der Tschechin Karolina Pliskova mit 4:6, 4:6 geschlagen geben. Eine erwartete Niederlage erlitt Mona Barthel (Bad Segeberg), die beim 6:4, 3:6, 4:6 gegen die an Position sechs gesetzte Kanadierin Eugenie Bouchard das Match aber lange offen gestaltete.

Überraschend nicht mehr im Rennen ist Serena Williams. Die Weltranglisten-Erste aus den USA gab gegen die Französin Alize Cornet trotz einer 6:5-Führung im ersten Satz auf. Die 32-Jährige ließ vor ihrer Aufgabe Körpertemperatur und Blutdruck messen und benötigte Hilfe beim Verlassen des Platzes.

Lisicki präsentierte sich in Wuhan mit dem früheren Tennisprofi Marc-Kevin Goellner als Betreuer. Die Tennis-Akademie des Davis-Cup-Siegers von 1993 in Köln bestätigte gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (SID), dass der 44-Jährige Lisicki zunächst probeweise bei den Turnieren in Wuhan sowie in Peking in der kommenden Woche betreuen werde.

Alle Infos zur WTA-Tour

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung