Kohlschreiber gewinnt deutsches Duell

SID
Donnerstag, 10.07.2014 | 15:15 Uhr
Philipp Kohlschreiber steht im Achtelfinale von Stuttgart
© getty

Philipp Kohlschreiber ist als zweiter deutscher Profi ins Achtelfinale des ATP-Turniers in Stuttgart eingezogen. Der Weltranglisten-26. aus Augsburg gewann bei Nieselregen sein Erstrundenmatch gegen Jan-Lennard Struff (Warstein) mit 6:4, 6:3. Der 33-jährige Benjamin Becker hat den Viertelfinal-Einzug gegen Federico Delbonis verpasst.

Nach 1:14 Stunden verwandelte der letztjährige Finalist Kohlschreiber (30) seinen zweiten Matchball im Duell mit der Nummer 72 des Rankings.

Der an Position fünf gesetzte Kohlschreiber musste am Donnerstagnachmittag bereits sein Achtelfinale gegen den Tschechen Lukas Rosol bestreiten, da Dauerregen am Dienstag und Mittwoch den Spielplan in Stuttgart durcheinandergewirbelt hatte.

Ursprünglich hätte die deutsche Nummer zwei bereits am Dienstag spielen sollen. Der 28-jährige Rosol hatte in der ersten Runde Braunschweig-Gewinner Alexander Zverev (Hamburg) ausgeschaltet.

Vier Breaks von Kohlschreiber

Kohlschreiber gelang gegen den 1,96 m großen Struff im ersten Satz das Break zum 5:4. Bei nasskalten Bedingungen ging der Favorit dann im zweiten Durchgang schnell mit 3:1 in Führung. Insgesamt gelangen Kohlschreiber vier Breaks.

Der Weltranglisten-60. Benjamin Becker aus Orscholz musste sich dem an Position acht gesetzten Federico Delbonis (Argentinien) in 2:13 Stunden mit 7:6 (8:6), 4:6, 4:6 geschlagen geben. Das entscheidende Break gelang Linkshänder Delbonis zum 4:3 im dritten Satz.

Sieben deutsche Profis hatten bei dem mit 486.760 Euro dotierten Sandplatzturnier im Hauptfeld gestanden. Topgesetzt ist Titelverteidiger Fabio Fognini aus Italien, der in der Weltrangliste an Position 15 geführt wird.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung