Kohlschreiber scheitert in Runde eins

SID
Montag, 05.05.2014 | 17:10 Uhr
Philipp Kohlschreiber ist in Runde eins gescheitert
© getty

Philipp Kohlschreiber und Benjamin Becker sind beim mit 4,625 Millionen Euro dotierten ATP-Turnier in Madrid bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Sabine Lisicki hat als einzige Deutsche die zweite Runde erreicht. Die Wimbledon-Finalistin bezwang die Qualifikantin Karolina Pliskova aus Tschechien zum Auftakt 6:2, 6:7 (5:7), 6:3. Julia Görges ist dagegen an Simona Halep gescheitert.

Görges verlor am Nachmittag gegen die an Nummer vier gesetzte Rumänin deutlich mit 2:6, 0:6.

Der Weltranglisten-27. Kohlschreiber hatte beim 2:6, 2:6 gegen den 41 Plätze schlechter klassifizierten Australier Marinko Matosevic, der nach seinem Ausscheiden in der Qualifikation erst als "Lucky Loser" ins 56-köpfige Hauptfeld gerutscht war, nicht den Hauch einer Chance.

Qualifikant Becker musste sich dem an Position 15 gesetzten Russen Michail Juschni 3:6, 4:6 geschlagen geben. Der letzte deutsche Teilnehmer Tommy Haas (Los Angeles/Nr. 14 der Setzliste) greift erst am Dienstag gegen den Niederländer Igor Sijsling ins Turniergeschehen ein.

Auch Petkovic, Beck und Kerber nicht mehr dabei

Zuvor waren auch Andrea Petkovic und Annika Beck gescheitert, Angelique Kerber musste ihr Match gegen die Französin Caroline Garcia verletzt aufgeben. Lisickis nächste Gegnerin ist Irina-Camelia Begu (Rumänien).

Für die Weltranglisten-16. Lisicki ist es womöglich ein erstes Anzeichen für einen Formanstieg. Bei 14 Einzel-Turnieren nach dem unvollendeten Sommermärchen von Wimbledon gelangen Lisicki lediglich beim Halbfinaleinzug in Luxemburg im Oktober 2013 einmal drei Erfolge in Serie.

Die WTA-Tour im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung