Vereinbarung bis Ende 2014

Edberg bleibt Federers Trainer

SID
Donnerstag, 13.03.2014 | 11:31 Uhr
Stefan Edberg bleibt weiter Federers Coach
© getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
WTA Nanchang: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinale
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
WTA Nanchang: Halbfinale
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
So10:00
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
WTA Stanford: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Do12:30
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
WTA Stanford: Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr20:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:00
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
WTA Stanford: Finale

Der zweimalige Wimbledonsieger Stefan Edberg bleibt auch über die zunächst vereinbarten zehn Wochen hinaus Trainer des Schweizers Roger Federer. "Wir werden auf jeden Fall bis Ende 2014 zusammenarbeiten", sagte Edberg der schwedischen Zeitung "Expressen".

Der langjährige Weltranglistenerste Federer, mittlerweile die Nummer acht im Ranking, hatte Edberg nach einem für ihn enttäuschenden Jahr 2013 Ende Dezember in sein Team geholt. Seitdem spielt der Schweizer fast wieder sein bestes Tennis. Bei den Australian Open erreichte Federer das Halbfinale, zuletzt gewann er das Turnier in Dubai.

"Wir haben unsere erste gemeinsame Etappe hinter uns und werden unsere weitere Zusammenarbeit ab jetzt ein bisschen flexibler gestalten", sagte Edberg. Er werde nicht mehr bei jedem Turnier von Federer dabei sein, sondern nur noch bei ausgesuchten Veranstaltungen: "Wir entscheiden das von Fall zu Fall, abhängig von der jeweils aktuellen Situation, in der Roger sich befindet."

Roger Federer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung