Tennis-Legenden geehrt

Davenport in die Hall of Fame

SID
Montag, 03.03.2014 | 19:42 Uhr
Lindsay Davenport gewann in ihrer Karriere drei Grand-Slam-Turniere
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Die ehemalige Weltranglistenerste Lindsay Davenport (37) und Trainer-Ikone Nick Bollettieri (82) sind in die Tennis Hall of Fame gewählt worden. Die feierliche Aufnahme findet am 12. Juli in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island statt.

"Ich fühle mich so geehrt angesichts dieser unglaublichen Anerkennung", sagte die Amerikanerin Davenport, die in ihrer Karriere drei Grand-Slam-Titel gewonnen hatte. Hall-of-Fame-Präsident Stan Smith lobte Bollettieri für seine "außergewöhnlichen Trainerleistungen". Der US-Coach hatte in seiner Laufbahn unter anderem Boris Becker, Andre Agassi, Tommy Haas, Venus und Serena Williams sowie Sabine Lisicki betreut.

Zudem werden die Rollstuhltennis-Spielerin Chantal Vandierendonck (Niederlande), die Tennis-Offizielle Jane Brown Grimes (USA) sowie der britische Ex-Profi und Journalist John Barret (Großbritannien) in die Ruhmeshalle aufgenommen.

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung