WTA-Turnier in Dubai

Beck verpasst Viertelfinal-Einzug

SID
Mittwoch, 19.02.2014 | 14:21 Uhr
Annika Beck scheiterte in Dubai im Achtelfinale gegen Caroline Wozniacki
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking -
Viertelfinale

Qualifikantin Annika Beck ist als letzter deutscher Tennisprofi im Achtelfinale des WTA-Turniers in Dubai ausgeschieden. Drei Tage nach ihrem 20. Geburtstag unterlag die Bonnerin der früheren Nummer eins Caroline Wozniacki in einem wahren Break-Festival mit 4:6, 4:6. Nach 1:56 Stunden verwandelte die an Position acht gesetzte Dänin ihren zweiten Matchball. Beide Spielerinnen gaben insgesamt 14 Mal ihren Aufschlag ab - Beck allein achtmal.

Am Dienstag waren in der ersten Runde des mit 2,0 Millionen Dollar (1,46 Millionen Euro) dotierten Hartplatzturniers bereits Angelique Kerber (Kiel) und Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Berlin) gescheitert. Die Weltranglisten-Achte Kerber, die am Sonntag das Endspiel von Doha gegen die Rumänin Simona Halep verloren hatte, vergab bei ihrer Dreisatz-Niederlage gegen Ana Ivanovic (Serbien) sogar einen Matchball im Tiebreak des entscheidenden Durchgangs.

Nachwuchshoffnung Beck zeigte auch gegen die im Ranking 39 Plätze höher eingestufte Wozniacki (WTA-Nr. 11) ihr großes Potenzial und unterstrich ihre gute Form.

Beck mit fünf Doppelfehlern

Die ehemalige Junioren-Siegerin der French Open hatte auf dem Weg ins Achtelfinale unter anderem die einstige US-Open-Gewinnerin Samantha Stosur (Australien) sowie die Weltranglisten-18. Eugenie Bouchard (Kanada) bezwungen. "Annika macht gerade den nächsten Schritt in ihrer jungen Karriere", sagte Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner dem "SID".

Im Duell mit Wozniacki fiel die Vorentscheidung, als die 23-jährige Dänin im zweiten Satz mit 5:3 in Führung ging und wenig später ihren Viertelfinal-Einzug bezeichnenderweise mit einem Break besiegelte. Beck, der wie ihrer Gegnerin fünf Doppelfehler unterliefen, konnte insgesamt nur sechs ihrer insgesamt 15 Breakchancen nutzen. Gegen Wozniacki hatte die 20-Jährige Mitte Oktober 2013 in Luxemburg auch das bisher einzige WTA-Finale ihrer Karriere verloren.

Andrea Petkovic (Darmstadt) und Mona Barthel (Bad Segeberg) hatten bei der hochkarätig besetzten Veranstaltung in Dubai den Sprung ins Hauptfeld verpasst.

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung