Fed Cup

Italien und Australien im Halbfinale

SID
Sonntag, 09.02.2014 | 22:14 Uhr
Karin Knapp sicherte Italien den Halbfinaleinzug
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Titelverteidiger Italien ist Deutschland und Australien ins Halbfinale des Fed Cups gefolgt. In Cleveland sorgte Karin Knapp mit einem 6:3, 7:5 über Alison Riske für den entscheidenden dritten Punkt der Italiener gegen Gastgeber USA. In der Runde der letzten Vier geht es gegen Spanien oder Tschechien (1:0).

Deutschland hatte sich am Wochenende mit 3:1 in der Slowakei durchgesetzt und trifft am 19./20. April auf Australien. Das Quartett um die ehemalige US-Open-Siegerin Samantha Stosur setzte sich in Hobart/Tasmanien klar mit 4:0 gegen eine ersatzgeschwächte russische Mannschaft durch.

Den entscheidenden dritten Punkt für die australischen Gastgeberinnen holte am Sonntag auf dem Hardcourt im Domain Tennis Centre die Weltranglisten-16. Stosur durch ein 6:2, 6:3 gegen Viktoria Kan (WTA-Nr. 158). Zum Abschluss gewann das Doppel Casey Dellacqua/Ashleigh Barty mit 6:1, 6:3 gegen Irina Kromatschewa/Waleria Solowjewa. Auf das vierte Einzel wurde verzichtet. Australien hat den Fed Cup bislang siebenmal gewonnen - zuletzt 1974.

Bei der Viertelfinal-Partie zwischen Spanien und dem letztjährigen Finalisten aus Tschechien konnte am Auftakttag wegen Regens in Sevilla nur ein Match durchgeführt werden. Die Weltranglisten-17. Carla Suarez Navarro brachte die Lokalmatadorinnen dabei durch ein 6:1, 6:4 gegen Barbora Zahlavova-Strycova in Führung. Am Sonntag sollten auf dem Sandplatz nun drei Einzel und ein Doppel stattfinden.

Karin Knapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung