Vor Duell gegen den Gastgeber

Chefin Rittner: "Optimal vorbereitet"

SID
Donnerstag, 06.02.2014 | 17:32 Uhr
Andrea Petkovic (l.) und Barbara Rittner (r.) sind gespannt auf den Fed Cup
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Das deutsche Fed-Cup-Team ist vor dem Erstrundenspiel am Wochenende gegen Gastgeber Slowakei in Bratislava optimistisch. Angelique Kerber und Andrea Petkovic gehen an den Start.

"Wir haben eine gute Trainingswoche hinter uns und sind optimal vorbereitet. Wir wollen ins Halbfinale", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner, nachdem ihre Mannschaft am Donnerstag zweimal auf dem DecoColor-Hartplatz in der Aegon-Arena trainiert hatte.

Einzig die Weltranglisten-Neunte Angelique Kerber wurde bei der Nachmittags-Einheit geschont. Neben der deutschen Nummer eins wird Andrea Petkovic am Freitag bei der Auslosung als Einzelspielerin nominiert werden. "Wir haben die Misson Halbfinale", sagte die 26-Jährige aus Darmstadt, die zuletzt im Viertelfinale des Hallenturniers in Paris gestanden hatte. Die Weltranglisten-36. Petkovic hat im Fed Cup eine Bilanz von 8:4 Siegen vorzuweisen.

Görges und Grönefeld im Doppel

Im Doppel vertraut Rittner gegen den letztjährigen Halbfinalisten der Kombination Julia Görges/Anna-Lena Grönefeld. Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki hatte ihre Teilnahme wegen einer Schulterverletzung absagen müssen.

Bei den Slowakinnen, Titelträger von 2002, gilt Australian-Open-Finalistin Dominika Cibulkova als große Hoffnungsträgerin. Seit ihrem Erfolg von Melbourne ist der Rummel um die Nummer 13 des WTA-Rankings in ihrer Heimat riesengroß.

Australien oder Russland warten

Zu einer Autogrammstunde der nur 1,61 Meter großen Cibulkova am Donnerstag im Mannschaftshotel des deutschen Teams kamen mehrere Hunderte Fans, die die Lobby in eine Party-Zone verwandelten. Als zweite Einzelspielerin wird bei den Gastgebern wohl Daniela Hantuchova auflaufen. Die 30-Jährige hat seit 1999 30 von insgesamt 43 Einzel-Matches im Fed Cup gewonnen.

Im Falle eines Erfolges in der slowakischen Hauptstadt ginge es für die deutsche Auswahl am 19./20. April gegen Australien oder Russland um den Einzug ins Endspiel. Den Titel hatte das DTB-Team 1987 und 1992 gewonnen.

Die WTA-Tour im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung