Nach Australian-Open-Sieg in Melbourne

Wawrinka klettert auf Rang drei

SID
Montag, 27.01.2014 | 10:02 Uhr
Stanislas Wawrinka siegte im Finale der Australian Open gegen Rafael Nadal
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo13:30
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Stanislas Wawrinka steht nach seinem Triumph bei den Australian Open erstmals in den Top Drei der Weltrangliste. Er verbesserte sich durch seinen Erfolg um fünf Plätze.

Der im Endspiel von Melbourne unterlegene Rafael Nadal behauptete die Spitzenposition vor Novak Djokovic. Der von Boris Becker gecoachte Serbe, der zuvor drei Mal in Folge die Australian Open gewonnen hatte, war im Viertelfinale an Wawrinka gescheitert.

Der Schweizer Wawrinka steht damit im ATP-Ranking erstmals vor seinem berühmten Landsmann Roger Federer. Der Grand-Slam-Rekordsieger ist als Weltranglisten-Achter seit 14 Jahren nicht mehr die Nummer eins der Eidgenossen.

Haas weiter bester Deutscher

Bester Deutscher bleibt Tommy Haas als Zwölfter. Es folgen Philipp Kohlschreiber als Nummer 27 und Melbourne-Achtelfinalist Florian Mayer auf Position 29.

Bei den Frauen bleibt Angelique Kerber trotz ihres Ausscheidens im Achtelfinale der Australian Open Neunte, Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki ist nach wor die Nummer 15. Melbourne-Siegerin Li Na verbesserte sich um einen Rang und ist nun Dritte hinter Serena Williams und Wiktoria Asarenka aus Weißrussland. Die Chinesin Li Na hatte im Finale die Slowakin Dominika Cibulkova in zwei Sätzen bezwungen.

Die ATP-World-Tour im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung