Donnerstag, 09.01.2014

WTA-Turnier in Sydney

Kerber greift nach viertem Turniersieg

Angelique Kerber greift in der Olympiastadt Sydney nach ihrem vierten Turniersieg auf der WTA-Tour.

Angelique Kerber schaffte es in Sydney bis unter die letzten zwei Spielerinnen
© getty
Angelique Kerber schaffte es in Sydney bis unter die letzten zwei Spielerinnen

Die Weltranglistenneunte aus Kiel setzte sich im Halbfinale der Generalprobe für die Australian Open in der kommenden Woche in Melbourne gegen die US-Amerikanerin Madison Keys mit 6:4, 6:2 durch und blieb nicht zuletzt dank ihrer starken Returns auch in ihrem vierten Match ohne Satzverlust.

"Ich bin sehr glücklich mit meinem Spiel. Es ist mein zweites Turnier in diesem Jahr, und schon stehe ich im Finale", sagte Kerber, die selbstbewusst auf die Australian Open blickt: "Ich habe große Matches gespielt und fühle mich vor Melbourne sehr gut. Im Moment genieße ich mein Tennis."

Letzter Turniersieg im Oktober

Die 25 Jahre alte Kerber trifft am Freitag im Finale überraschend auf Zwetana Pironkowa. Die Bulgarin setzte sich im zweiten Halbfinale gegen die an Nummer zwei gesetzte ehemalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien mit 6:4 und 6:3 durch. Kerber weist im direkten Duell mit Pironkowa, der Nummer 107 der Weltrangliste, eine ausgeglichene Bilanz (1:1) aus.

"Das wird hart. Sie spielt die ganze Woche sehr gutes Tennis. Ich werde vom ersten Punkt an konzentriert sein müssen, um sie zu schlagen", sagte Kerber vor dem Duell gegen die Final-Debütantin.

Ihren letzten Turniersieg hatte Angelique Kerber im vergangenen Oktober in Linz/Österreich errungen. Zuvor war sie bereits 2012 in Paris und Kopenhagen erfolgreich.

Get Adobe Flash player

Die Weltrangliste im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.