Unterstützung für Japans Nachwuchshoffnung

Tennislegende Chang trainiert Nishikori

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 11.12.2013 | 19:55 Uhr
Kei Nishikori ist Japans große Tennishoffnung
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Der japanische Tennis-Senkrechtstarter Kei Nishikori holt sich prominente Hilfe mit ins Boot. Der frühere French-Open-Sieger Michael Chang wird in den kommenden Monaten dem Trainerstab des 23-Jährigen angehören.

Wie Nishikoris Management am Mittwoch bekanntgab, wird Chang "17 bis 20 Wochen" zum Team des Japaners gehören. Der 41-jährige Amerikaner soll demnach als Berater und Trainer in Personalunion fungieren, während Nishikoris Cheftrainer Dante Bottini davon unberührt weiter sein Amt ausüben wird.

In der abgelaufenen Herrentennis-Saison war Nishikori einer der herausragenden Köpfe und konnte sich in der Weltrangliste zeitweise bis auf Platz elf vorschieben. Bei den US National Indoor Championships gewann der Japaner den dritten Titel seiner Karriere. Für einen Achtungserfolg sorgte er im Achtelfinale der Madrid Open im Mai, als er Titelverteidiger Roder Federer bezwang.

Chang, der bereits in den vergangenen zwei Wochen mit Nishikori in Kalifornien trainiert hatte, wurde 1989 im Alter von 17 Jahren mit dem Gewinn der French Open zum jüngsten Sieger aller Zeiten bei einem Grand-Slam-Turnier. Der in die International Tennis Hall of Fame aufgenommene Sohn taiwanesischer Einwanderer trat 2003 zurück.

Kei Nishikori im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung