Neuer Tour-Coach

Kerber engagiert Ebrahimzadeh

SID
Freitag, 06.12.2013 | 09:59 Uhr
Angelique Kerber hat einen neuen Tour-Coach
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber hat Benjamin Ebrahimzadeh als neuen Tour-Coach verpflichtet. Der 33-Jährige aus der Schüttler-Waske-University in Offenbach hatte die Weltranglisten-Neunte bereits in den letzten Monaten der vergangenen Saison betreut.

Ebrahimzadeh löst damit Torben Beltz ab, der Kerber bereits seit ihrer Jugendzeit kennt.

Schon nach dem frühen Ausscheiden in Wimbledon 2013 hatte Ebrahimzadeh die Betreuung der Fed-Cup-Spielerin übernommen. Sie habe damals einfach das Gefühl gehabt, "neue Impulse setzen zu müssen", sagte die 25-Jährige. Kerber bedankte sich bei Beltz "für unsere tolle Zusammenarbeit".

Ziel von Ebrahimzadeh ist es, "Angie weiter unter den Top 10 zu etablieren und ihr Spiel sukzessive weiterzuentwickeln." Der Deutsch-Iraner ist auch für seine direkten Ansprachen bekannt.

Kerber hatte im Oktober in Linz ihren einzigen Titel 2013 geholt und dadurch zum zweiten Mal in Serie das WTA-Finale der besten acht Spielerinnen in Istanbul erreicht. Dort hatte sie nach einem Sieg und zwei Niederlagen den Sprung ins Halbfinale verpasst.

Angelique Kerber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung