Deutlicher Sieg gegen Russland

Italien sichert sich Fed-Cup-Sieg

SID
Sonntag, 03.11.2013 | 12:37 Uhr
Sara Errani gewann den Fed-Cup mit Italien durch einen deutlichen 3:0-Sieg gegen Russland
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Italiens Tennisspielerinnen haben zum vierten Mal den Fed Cup gewonnen. Die Südeuropäerinnen gingen im Finale in Cagliari gegen Russland vorentscheidend mit 3:0 in Führung und hatten den Sieg damit bereits sicher.

Der entscheidende Erfolg am Sonntag gelang Sara Errani durch ein 6:1, 6:1 gegen Alisa Kleybanowa. "Das ist eine großartige Gruppe von Spielerinnen, sie haben uns in die Geschichtsbücher gebracht", sagte Teamchef Corrado Barazzutti.

Am Samstag hatte Roberta Vinci durch ein 5:7, 7:5, 8:6 gegen Alexandra Panowa für die Führung gesorgt, die frühere French-Open-Finalistin Errani legte mit einem 6:1, 6:4 gegen Irina Chromatschewa nach.

Russland ohne Sharapova

Das vierte Einzel zwischen Vinci und Chromatschewa wurde durch den vorzeitigen Sieg abgesagt, am Nachmittag trafen im Doppel noch die Italienerinnen Karin Knapp und Flavia Pennetta auf Chromatscheva und Margarita Gasparjan.

Die Russinnen waren ohne ihren an Schulterproblemen leidenden Topstar Maria Scharapova und somit ohne eine einzige Spielerin aus den Top 100 angetreten. Italien hatte sich bereits 2006, 2009 und 2010 den Fed-Cup-Titel gesichert.

Die Weltrangliste der Frauen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung