Einsatz beim Davis-Cup gegen Spanien

Arriens rechnet mit Haas

SID
Dienstag, 12.11.2013 | 15:48 Uhr
Tommy Haas wird ein wichtiger Bestandteil des deutschen Tennis-Teams
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens geht vom Einsatz seines Spitzenspielers Tommy Haas im Erstrundenspiel gegen Spanien in Frankfurt/Main aus. Auch Rafael Nadal wird wohl kommen.

"Ich rechne fest mit ihm. Wir hatten ein gutes Gespräch, in dem er sich auch klar geäußert hat, dass er mir zur Verfügung stehen wird", sagte Arriens bei "ran.de" über Haas.

Der Weltranglisten-Zwölfte, der 1998 sein Debüt im Davis Cup feierte, hat im bedeutendsten Team-Wettbewerb im Tennissport eine Bilanz von 22:9 Siegen.

Auch Nadal erwartet

Bundestrainer Arriens glaubt auch, dass der fünfmalige Titelträger Spanien mit Branchenführer Rafael Nadal an den Main kommen wird. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass er spielen wird. Denn mit Carlos Moya ist ein enger Freund von ihm der neue spanische Davis-Cup-Teamchef. Und sie wollen sicherlich nicht wieder Gefahr laufen, so wie in diesem Jahr in der ersten Runde zu verlieren", sagte der 44-Jährige.

Vieles wird wohl auch davon abhängen, wie weit der 13-malige Grand-Slam-Champion Nadal bei den Australian Open in Melbourne kommt. Deutschland hatte vor zwei Monaten in Neu-Ulm den Klassenerhalt in der Weltgruppe der besten 16 Mannschaften durch ein 4:1 gegen Brasilien gesichert.

Die nächsten Termine im Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung