ATP-Turnier in Shanghai

Mayer überrascht Ferrer, Haas verletzt

SID
Donnerstag, 10.10.2013 | 11:49 Uhr
Florian Mayer überrascht die Tenniswelt und schlägt die Nummer vier der ATP, David Ferrer
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

Florian Mayer hat überraschend das Viertelfinale des ATP-Turniers in Shanghai erreicht. Fünf Tage nach seinem 30. Geburtstag bezwang der Bayreuther den an Nummer drei gesetzten Spanier David Ferrer mit 6:4, 6:3. Nicht mehr dabei sind dagegen der angeschlagene Tommy Haas und Grand-Slam-Rekordgewinner Roger Federer.

Mayer erwischte gegen die Nummer vier der Weltrangliste einen Start nach Maß, nahm dem favorisierten Ferrer gleich zum Auftakt den Aufschlag ab und hielt den Vorsprung bis zum ersten Satzgewinn.

Im zweiten Durchgang schaffte die Nummer 50 der Welt zwei Breaks zum 2:1 und 4:1 und verwandelte nach 1:20 Stunden den ersten Matchball. Mayers nächster Gegner ist der an Nummer sieben gesetzte Franzose Jo-Wilfried Tsonga.

Tommy Haas steigt verletzt aus

Wenige Stunden zuvor war Haas bei dem mit 3,849 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier wegen Rückenproblemen nicht zu seinem Achtelfinale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro angetreten.

Der 35-jährige Haas hatte zum Auftakt das deutsche Duell gegen Daniel Brands (Deggendorf) mit 6:4, 6:4 gewonnen.

Ausgeschieden ist auch Federer, der Gael Monfils (Frankreich) mit 4:6, 7:6 (7:5), 3:6 unterlag. Damit wird es für den einstigen Branchenführer auch im Rennen um einen Platz beim ATP-Saisonfinale der besten acht Spieler vom 4. bis 11. November in London eng.

Die ATP im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung