Teilabriss der Schultersehne

Saisonaus für Melzer

Von Marco Kieferl
Samstag, 12.10.2013 | 15:56 Uhr
Jürgen Melzer muss seine Saison vorzeitig beenden
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Eine Sehnenverletzung zwingt Jürgen Melzer, seine Saison vorzeitig zu beenden. Damit muss der 32-jährige auch auf den Start bei seinem Heimturnier in Wien verzichten. Ob der Österreicher operiert werden muss, steht indessen noch nicht fest.

"Möglicherweise ist die Sehne komplett gerissen. Um das festzustellen, sind weitere Untersuchungen in den kommenden Tagen nötig. Danach wird entschieden, ob eine Operation notwendig ist oder nicht. Ich habe vorerst einmal für sechs Wochen absolutes Sportverbot erhalten", erklärte Melzer in einer Mitteilung des Wiener ATP-Veranstalters.

Bereits während der vergangenen Turniere hatte Melzer über Schulterprobleme geklagt. Eine abschließende Untersuchung am Montag gab dann letztendlich Aufschluss über die Schwere der Verletzung.

"Bei den Turnieren in Asien konnte ich nur noch zweite Aufschläge servieren und nicht mehr voll durchziehen", schilderte Melzer seine Probleme in den vergangenen Wochen. Der Österreicher war bei beiden Turnieren frühzeitig ausgeschieden.

Verzicht auf Heimturnier

Besonders hart trifft ihn der Verzicht auf die "Erste Bank Open" in der Wiener Stadthalle. "Es ist natürlich extrem bitter, vor eigenem Publikum nicht antreten zu können, aber die Gesundheit geht vor", so Melzer.

Einziger Trost: Sein Bruder Gerald erhält durch Melzers Absage noch eine Wildcard.

Die ATP-Tour im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung