Aus gegen Edouard Roger-Vasselin

Federer siegt - Brands scheitert

SID
Freitag, 25.10.2013 | 23:08 Uhr
Roger Federer zieht in Basel ins Halbfinale ein
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer ist nach der Trennung von Trainer Paul Annacone bei seinem Heim-Turnier in Basel ins Halbfinale eingezogen. Daniel Brands muss dagegen seine Koffer packen.

Der 32-Jährige gewann bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Hartplatzveranstaltung nach 1:31 Stunden gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 6:3, 7:6 (7:2) und darf sich damit weiter Hoffnungen auf die Teilnahme am ATP-Masters machen.

Der Weltranglistensechste trifft im Halbfinale auf den Kanadier Vasek Pospisil, der sich gegen Ivan Dodig aus Kroatien 7:6 (13:11), 6:4 durchsetzte.

Bereits qualifiziert für das Saisonfinale der besten acht Spieler des Jahres vom 4. bis 11. November in London haben sich bisher Rafael Nadal, Novak Djokovic,Juan Martin del Potro und Tomas Berdych. Wimbledonsieger Andy Murray, der ebenfalls einen Startplatz sicher gehabt hätte, musste seine Teilnahme verletzungsbedingt absagen.

Brands verliert

Daniel Brands unterlag unterdessen bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung dem Franzosen Edouard Roger-Vasselin in 1:58 Stunden mit 3:6, 6:4, 3:6. Zuvor war bereits der Lübecker Tobias Kamke im Achtelfinale an Roger-Vasselin gescheitert.

Der dritte deutsche Starter, Benjamin Becker, hatte gegen den ehemaligen Australian-Open-Finalisten Marcos Baghdatis aus Zypern in der ersten Runde verloren.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung