WTA-Turnier in Linz

Noch ein Sieg bis Istanbul

SID
Donnerstag, 10.10.2013 | 22:03 Uhr
Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Linz Alexandra Cadantu geschlagen
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale

Angelique Kerber ist dem Ticket für das WTA-Finale der acht Jahresbesten ein weiteres Stück näher gekommen. Die topgesetzte 25-Jährige zog beim WTA-Turnier in Linz durch ein 6:1, 6:0 gegen die Rumänin Alexandra Cadantu ins Viertelfinale und benötigt noch einen Sieg, um in Istanbul sicher dabei zu sein. Andrea Petkovic ist derweil ausgeschieden.

Bei einem Sieg über die Wildcard-Spielerin Patricia Mayr-Achleitner im Viertelfinale hätte Kerber den achten und letzten Startplatz für den Saisonabschluss in Istanbul (22. bis 27. Oktober) vorzeitig sicher.

Die frühere Top-Ten-Spielerin Andrea Petkovic hat derweil den Viertelfinal-Einzug verpasst. Die Darmstädterin unterlag der an Nummer zwei gesetzten Amerikanerin Sloane Stephens nach großem Kampf mit 6:7 (1:7), 6:4, 3:6.

Kerber: "Ich war relativ locker"

Kerber dominierte das Match von Beginn an und verwandelte nach nur 50 Minuten ihren ersten Matchball. "Ich habe mich sehr gut gefühlt und war relativ locker vom ersten Punkt an", sagte 25-Jährige, die bei ihrem Auftaktsieg gegen Monica Niculescu (Rumänien) noch den ersten Satz mit 0:6 abgegeben hatte.

Die Weltranglisten-40. Petkovic bot der 28 Plätze besser notierten Stephens, in diesem Jahr bei den Australian Open im Halbfinale, über große Strecken einen Kampf auf Augenhöhe, leistete sich dann aber Mitte des dritten Satzes eine Schwächephase. Zwar konnte die 26-Jährige noch zwei Matchbälle abwehren, nach 2:31 Stunden hatte aber Stephens schließlich das bessere Ende für sich.

Angelique Kerber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung