WTA Championships in Istanbul: Tag 1

Kerber verliert glatt gegen Williams

Von SPOX
Dienstag, 22.10.2013 | 21:58 Uhr
Angelique Kerber unterlag Serena Williams zum Auftakt der inoffiziellen Tennis-WM deutlich
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Angelique Kerber hat gegen Serena Williams bei den WTA Championships in Istanbul die Überraschung verpasst. Die Bremerin unterlag der Weltranglistenersten deutlich und spielte im zweiten Satz unter ihren Möglichkeiten. Dagegen profitierte Victoria Azarenka gegen Sara Errani von einer Verletzung der Italienerin und Petra Kvitova besorgte per Challenge die Entscheidung gegen Agnieszka Radwanska.

Rote Gruppe

Serena Williams (USA/1) - Angelique Kerber (GER/8) 6:3, 6:1

Kerber erwischte gegen die Topfavoritin einen schlechten Start. Obwohl sie Williams quer über den Platz scheuchte, erreichte die US-Amerikanerin fast jeden Ball. Nach weniger als 20 Minuten lag die Bremerin schon 0:3 zurück und hatte gegen die ans Netz stürmende Vorjahressiegerin kein probates Mittel parat.

Zwar verbesserte Kerber ihr Aufschlagspiel und ließ kein weiteres Break mehr zu, am Ende entschied Williams den ersten Satz aber nach 34 Minuten souverän für sich. Bei 17 Winnern leistete sie sich nur sieben Unforced Errors. Kerber hatte zwar ebenso wenig unnötige Fehler, kam aber nur zu vier Winnern und konnte ihre beiden Breakbälle nicht nutzen.

Die Weltranglistenerste aus Saginaw dominierte auch im zweiten Satz mit ihrem Aufschlag das Match. Kerber hatte bei ihrem ersten Service noch zwei Breakbälle abgewehrt, schenkte den Punkt dann aber mit zwei Doppelfehlern in Folge her.

Die sichtlich entnervte Deutsche schien danach völlig von der Rolle und gab noch zwei Aufschlagspiele ab. Da Williams am Netz ihre perfekte Quote (14/14) wahrte, entschied sie das Match nach insgesamt 64 Minuten mit einem Winner-Verhältnis von 31:9 für sich.

Petra Kvitova (CZE/5) - Agnieszka Radwanska (POL/3) 6:4, 6:4

Dass Kvitova den ersten Satz nur knapp mit 6:4 gewann, täuschte über ihre eigentliche Leistung hinweg. Die Tschechin schien nie in Gefahr, ihr eigenes Aufschlagspiel zu verlieren, und nutzte ihre eigene Breakchance. Radwanska hatte Probleme ins Spiel zu kommen und schenkte Kvitova mit einem Vorhandfehler und einem ins Netz geschlagenen Volley das entscheidende Break.

Zum Auftakt des zweiten Satzes dasselbe Bild: Kvitova holte sich das Break, als sie die Polin per Vorzeigereturn zum Vorhandfehler zwang. Radwanska ging trotz ihres Rückstands allerdings lange zu wenig Risiko und blieb dauerhaft hinter der Grundlinie.

Kvitova vergab zwar zwei Matchbälle, wehrte aber im gleichen Aufschlagspiel auch drei Breakbälle ab. Letztlich brachte eine Challenge der Tschechin nach 84 Minuten die Entscheidung: Radwanskas Rückhand war zu lang.

RangSpielerinNationWLSätzeSpiele
1.Serena WilliamsUSA102:012:4
2.Petra KvitovaCZE102:012:8
3.Agnieszka RadwanskaPOL010:28:12
4.Angelique KerberGER010:24:12

Weiße Gruppe

Victoria Azarenka (BLR/2) - Sara Errani (ITA/6) 7:6 (6:4), 6:2

Schon im ersten Satz verspielte Errani ihren größten Vorteil. Sie lag 5:2 vorne und servierte zum Satzgewinn. Mit zwei Breaks gelang Azarenka jedoch der Ausgleich, mit dem sie die Italienerin in den Tiebreak zwang. Nach acht Breaks entschied die Weißrussin letztlich den spielerisch schwachen ersten Satz für sich, weil Errani sich im entscheidenden Moment einen Doppelfehler leistete.

Azarenka bekam zu Beginn des zweiten Satzes endlich den eigenen Aufschlag in den Griff und holte sich danach mit einer starken Rückhand-Longline und einem sehenswerten Volley das Break zum 2:1. Weil sich Errani dabei verletzte, war es die Vorentscheidung. Die Italienerin humpelte und wurde an der Wade behandelt. Zwar schaffte sie noch das direkte Rebreak, danach streikte aber wieder der Muskel. Azaranka hatte anschließend keine Probleme, die Laufschwäche auszunutzen und erlaubte ihrer Gegnerin keinen Punktgewinn mehr.

RangSpielerinNationWLSätzeSpiele
1.Victoria AzarenkaBLR102:013:8
2.Na LiCHN000:00:0
3.Jelena JankovicSRB000:00:0
4.Sara ErraniITA010:28:13

Der Spielplan der WTA Championships

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung