Freitag, 12.07.2013

Russin: Bald Bekanntgabe des neuen Coaches

Sharapova trennt sich von Trainer Högstedt

Maria Sharapova hat sich nach knapp drei Jahren von ihrem schwedischen Trainer Thomas Högstedt getrennt. Die derzeitige Nummer zwei der Welt kündigte in einem Statement bereits eine baldige Präsentation seines Nachfolgers an.

Maria Scharapowa will ihren neuen Trainer in den nächsten Tagen bekanntgeben
© getty
Maria Scharapowa will ihren neuen Trainer in den nächsten Tagen bekanntgeben

Auf ihrer Website erklärte Sharapova die Entscheidung: "Nach einer fast dreijährigen Zusammenarbeit haben Thomas Högstedt und ich uns entschieden, getrennte Wege zu gehen. Aufgrund persönlicher Probleme hätte er in naher Zukunft nicht reisen können und wir waren uns einig, dass es der richtige Zeitpunkt für die Trennung war."

Dennoch sei sie "sehr dankbar für all seine Arbeit" und wünsche ihm "für die Zukunft viel Erfolg". Sharapova weiter: "Ich werde meinen neuen Trainer in ein paar Tagen vorstellen und bin schon sehr aufgeregt."

Högstedt hatte Sharapova 2010 auf Weltranglistenplatz 18 übernommen und die Russin nach einer Schulterverletzung zurück an die Weltspitze geführt. Unter der Leitung des Schweden gewann Sharapova 2012 die French Open und wurde wieder die Nummer eins der Welt. Insgesamt gelangen ihr gemeinsam mit Högstedt sieben Turniersiege.

Die WTA-Weltrangliste

Player's Party vor Wimbledon mit Ana und Maria
Player's Party vor Wimbledon und die Frage: Wer ist die Schönste im Tennis-Land? Die Favoritinnen: Ana Ivanovic (l.) und Maria Scharapowa (r.)
© Getty
1/8
Player's Party vor Wimbledon und die Frage: Wer ist die Schönste im Tennis-Land? Die Favoritinnen: Ana Ivanovic (l.) und Maria Scharapowa (r.)
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich.html
Noch einmal Maria Scharapowa im schlichten Beigen
© Getty
2/8
Noch einmal Maria Scharapowa im schlichten Beigen
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=2.html
Noch eine heiße Kandidatin: Caroline Wozniacki
© Getty
3/8
Noch eine heiße Kandidatin: Caroline Wozniacki
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=3.html
Hier im Bild: Elena Vesnina (l.) und Agnieszka Radwanska (r.)
© Getty
4/8
Hier im Bild: Elena Vesnina (l.) und Agnieszka Radwanska (r.)
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=4.html
Petra Kvitova (l.) war ebenso auf dem roten Teppich wie Li Na (r.)
© Getty
5/8
Petra Kvitova (l.) war ebenso auf dem roten Teppich wie Li Na (r.)
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=5.html
Zwei weitere Spielerinnen: Anne Keothavong (l.) und Jelena Jankovic (r.)
© Getty
6/8
Zwei weitere Spielerinnen: Anne Keothavong (l.) und Jelena Jankovic (r.)
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=6.html
Zum krönenden Abschluss: Serena (l.) und Venus Williams (r.)
© Getty
7/8
Zum krönenden Abschluss: Serena (l.) und Venus Williams (r.)
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=7.html
Neben den Spielerinnen tummelten sich auch allerhand Sternchen auf der Party. Mit ähnlichem Kleidergeschmack: Moderatorin Laura Whitmore (l.) und Tamara Ecclestone (r.)
© Getty
8/8
Neben den Spielerinnen tummelten sich auch allerhand Sternchen auf der Party. Mit ähnlichem Kleidergeschmack: Moderatorin Laura Whitmore (l.) und Tamara Ecclestone (r.)
/de/sport/diashows/1206/tennis/wimbledon/players-party/ana-ivanovic-maria-sharapova-kleid-roter-teppich,seite=8.html
 

Adrian Bohrdt

Diskutieren Drucken Startseite
Tennis-News
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
87B6FC0E1C5D4AA1A852BF86F7909C16
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723
Trend

Sollte Philipp Kohlschreiber noch mal ins Davis-Cup-Team berufen werden?

Ja
Nein

Maria Sharapova und ihr Trainer Thomas Högstedt gehen künftig getrennte Wege. Als Grund gab die Russin persönliche Probleme des Schweden an, ein neuer Trainer soll schon bald vorgestellt werden.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: