Preisgeldrekord in Wimbledon

Court eins ab 2019 mit Schiebedach

SID
Dienstag, 23.04.2013 | 16:09 Uhr
Das Wimbledon-Finale 2012 gewann Roger Federer in vier Sätzen gegen Andy Murray
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Beim Tennisturnier in Wimbledon wird es in diesem Jahr einen Preisgeldrekord geben. Nach Informationen des All England Club beträgt die Steigerung 40 Prozent. Der Court Eins wird ab 2019 überdacht.

Insgesamt spielen die Profis damit um umgerechnet 26,38 Millionen Euro.

Der Sieger und die Siegerin beim berühmtesten Rasenturnier der Welt kassieren jeweils rund 1,87 Millionen Euro. Es ist das höchste Preisgeld, das jemals bei einem Grand-Slam-Turnier ausgezahlt wurde.

Zum Vergleich: Bei den anstehenden French Open (26. Mai bis 9. Juni) in Paris werden insgesamt 22 Millionen Euro ausgeschüttet. In Wimbledon wird es ab 2019 zudem ein Dach über Court eins geben. Der Centre Court an der Church Road ist bereits seit 2009 überdacht. Wie der Klub-Vorsitzende Philip Brook ankündigte, beginnt der Entwurfsprozess in Kürze und wird zwei Jahre duaern. Für den Bau sind weitere drei Jahre veranschlagt.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung