ATP-Turnier in Halle

Turnierdirektor fordert Aufwertung

SID
Samstag, 13.04.2013 | 14:31 Uhr
Ralf Weber (M.) erhofft sich, dass Halle in naher Zukunft zu einem 500er-Turnier aufgewertet wird
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Die Umstellung des Stuttgarter ATP-Turniers von Sand auf Rasen ab 2015 weckt Begehrlichkeiten beim bisher einzigen deutschen Rasenturnier, den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen.

Aufgrund der von zwei auf drei Wochen verlängerten Rasensaison zwischen den French Open und Wimbledon strebt Turnierdirektor Ralf Weber eine Aufwertung des "Klein Wimbledon" genannten Turniers durch die ATP an.

"Die ATP hat zwar in Miami festgelegt, dass Stuttgart ein Rasenturnier erhält, ob aber die Gerry Weber Open ein 500er-Turnier werden, ist dort nicht thematisiert worden", sagte Weber. Bisher erhält der Sieger in Halle 250 Weltranglistenpunkte, bei einer Aufwertung wären es 500.

"Für mich ist dies angesichts der veränderten europäischen Turnierstruktur erforderlich", sagte Weber, der bestätigte, dass es diese Überlegungen auch bei der ATP gebe. Er gehe davon aus, "dass dies im Juni in den Meetings in Wimbledon zur Sprache kommen wird." Die Gerry Weber Open werden seit 1993 ausgetragen. Titelverteidiger im Juni ist Tommy Haas.

Alle Termine&Ergebnisse der ATP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung