Nach Federer und Ferrer

Auch Tommy Haas sagt Turnier in Monte Carlo ab

Von Stefan Petri
Samstag, 13.04.2013 | 19:46 Uhr
Wegen einem übervollen Terminkalender spielt deutschlands bester Tennisspieler nicht in Monte Carlo
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Tennis-Star Tommy Haas wird beim Sandplatz-Masters in Monte Carlo fehlen. Die deutsche Nummer Eins hat seine Teilnahme im Fürstentum abgesagt und einen umstrukturierten Terminkalender als Grund angegeben. Auch andere Topstars fehlen.

Wie "tennis.com" berichtet, hat der Weltranglisten-14. darauf verwiesen, seinen Terminkalender zu ändern. Sein nächstes Turnier sind die BWM Open Ende April in München. Für Haas rutscht Ernests Gulbis in Monaco ins Hauptfeld.

Haas, mit 35 Jahren der älteste Spieler unter den Top 15 der Welt, hatte sein Auftaktmatch in Houston in der vergangenen Woche überraschend in zwei Sätzen gegen Ricardas Bernakis verloren.

Auch Federer und Ferrer fehlen

Neben Haas werden auch Roger Federer und David Ferrer das Turnier verpassen. Während der Schweizer eine planmäßige Pause einlegt, hat Ferrer körperliche Probleme für seine Absage angegeben.

Die Teilnahme von Novak Djokovic ist fraglich. Die Nummer Eins der Welt hat sich im Davis Cup eine Knöchelverletzung zugezogen. Mit von der Partie ist hingegen Rafael Nadal. Der Spanier wird versuchen, das Turnier zum neunten Mal in Folge zu gewinnen.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung