Halbfinale in Monte Carlo komplett

Nadal und Tsonga im Halbfinale

Von Felix Götz
Freitag, 19.04.2013 | 15:35 Uhr
Jo-Wilfried Tsonga besiegte den Schweizer Wawrinka und steht in Monte Carlo im Halbfinale
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Rafael Nadal und Jo-Wilfried Tsonga stehen beim ATP-Masters in Monte Carlo im Halbfinale. Nadal bezwang Grigor Dimitrov nach hartem Kampf mit 6:2, 2:6 und 6:4. Tsonga gewann in der Runde der letzten Acht des Sandplatzturniers mit 2:6, 6:3 und 6:4 gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka durch.

Jo-Wilfried Tsonga (FRA) - Stanislas Wawrinka (SUI) 2:6, 6:3, 6:4

Mit seinem sechsten Ass beendete Jo-Wilfried Tsonga die Viertelfinal-Partie gegen Stanislas Wawrinka im Stile eines Champions. Der Franzose gewann schließlich mit 2:6, 6:3 und 6:4 und steht in Monaco zum ersten Mal in seiner Karriere im Halbfinale.

Dabei hatte der Australian-Open-Finalist von 2008 im ersten Durchgang nicht den Hauch einer Chance. Wawrinka spielte wie schon bei seinem 6:1, 6:2-Kantersieg gegen den Schotten Andy Murray groß auf. Zum 3:2 und 5:2 nahm der Schweizer seinem Gegner zwei Mal in Folge den Aufschlag ab.

Danach kämpfte sich Tsonga zurück in die Partie. Die Entscheidung im zweiten Satz fiel im vierten Spiel, als Tsonga das Break zum 3:1 gelang. Danach brachte er alle seine Aufschlagspiele zum 1:1-Satzausgleich durch. Auch, weil Wawrinka im gesamten Match nur zwei seiner zwölf Breakbälle nutzte.

Im finalen Durchgang genügte Tsonga erneut ein Break, das er sich zum 4:3 schnappte. Im Halbfinale bekommt es der 28-Jährige am Samstag entweder mit Grigor Dimitrov oder Rafael Nadal zu tun.

Rafael Nadal (ESP) - Grigor Dimitrov (BUL) 6:2, 2:6, 6:4

Das war ein knallhartes Stück Arbeit für Rafael Nadal. Der Spanier setzte sich nach einem großen Fight mit 6:2, 2:6 und 6:4 gegen den toll aufspielenden Grigor Dimitrov durch. Dabei schien zunächst alles nach Plan zu laufen. Nach der 1:0-Führung für Dimitrov gewann Nadal vier Spiele in Folge und tütete etwas später den ersten Satz problemlos ein.

Doch nun leistete sich die Nummer 34 der Weltrangliste kaum noch einen Fehler. Im Gegenteil: Dimitrov setzte seinen Gegenüber von der Grundlinie unter Druck, Nadal verschlug zudem ungewohnt relativ einfache Bälle. So erspielte sich der Bulgare eine 5:2-Führung. Nadal wehrte bei eigenem Aufschlag zwar noch zwei Satzbälle ab, doch dann entschied ein Rückhandfehler des Sandplatzkönigs den zweiten Durchgang.

Auch im entscheidenden Satz wackelte Nadal. Bis zum 4:4 brachten beide Akteure ihre Aufschlagsspiele durch, wobei Dimitrov dies souveräner gelang. Dann flatterten dem 21-jährigen Dimitrov allerdings ein wenig die Nerven. Zwei Vorhand- und ein Rückhandfehler bescherten Nadal das Break zum 5:4. Anschließend machte der Favorit gegen den nun müden aber weiterhin kämpfenden Dimitrov den Sack zu.

Nadal trifft im Halbfinale auf Tsonga und ist noch zwei Siege von seinem neunten Triumph in Folge im Fürstentum entfernt.

Fabio Fognini (ITA) - Richard Gasquet (FRA) 7:6 (7:0), 6:2

Fabio Fognini, Nummer 32 im ATP-Ranking, gewann überraschend gegen an Position sieben gesetzten Franzosen Richard Gasquet 7:6 (7:0), 6:2. Für seinen Sieg brauchte der Italiener nur 87 Minuten. Seit Andrea Gaudenzi 1995 ist Fognini der erste Italiener, der das Halbfinale in Monte Carlo erreicht.

Novak Djokovic (SRB) - Jarkko Nieminen (FIN) 6:4, 6:3

Das zweite Halbfinale komplettiert Novak Djokovic. Der Weltranglistenerste setzte sich gegen den Finnen Jarkko Nieminen mit 6:4 und 6:3 durch. Nachdem Djokovic in seinen ersten beiden Spielen über drei Sätze gehen musste, schaffte der Serbe im Viertelfinale das Spiel in zwei Sätzen gegen den Finnen Nieminen zu gewinnen. Im Halbfinale trifft er nun auf Fognini.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung