Erdbeben sorgen für Schrecken in Indian Wells

SID
Montag, 11.03.2013 | 23:57 Uhr
Rafael Nadal lag auf dem Massagetisch, als die Erde im südlichen Kalifornien zitterte
© getty

Mehrere Erdbeben haben am Montag das südliche Kalifornien erschüttert und den Tennisspielern in Indian Wells einen gehörigen Schrecken eingejagt

"Ich habe mich richtig gefürchtet. Ich lag auf dem Massagetisch und habe mich auf das Warm-up vorbereitet. Ich glaube, der Tisch hat sich bewegt", sagte Rafael Nadal.

"Ich habe gerade ein Erdbeben in Indian Wells gespürt... Ich hoffe, alle sind ok", schrieb Rekord-Grand-Slam-Gewinner Roger Federer bei Facebook. Nach offiziellen Angaben erreichten die Beben eine Stärke von bis zu 4,7 auf der Richter-Skala.

Trotz der Erschütterungen wurde der Spielbetrieb bei ATP- und WTA-Turnier am Montagmorgen (Ortszeit) planmäßig aufgenommen. Federer traf in der dritten Runde auf den Kroaten Ivan Dodig. Der siebenmalige French-Open-Gewinner Nadal erreichte nach dem verletzungsbedingten Rückzug von Leonardo Mayer (Argentinien) dagegen kampflos das Achtelfinale.

Hier geht es zum ATP-Kalender

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung