Tennis

Haas stürmt ins Achtelfinale, Aus für Kamke

SID
Tobias Kamke musst sich nach zweieinhalb Stunden in Runde drei geschlagen geben
© getty

Tennisprofi Tommy Haas ist beim ATP-Masters in Miami/Florida mühelos ins Achtelfinale eingezogen. Für Angelique Kerber setzte es hingegen eine deutliche Niederlage. Auch Tobias Kamke ist trotz starker Leistung in der dritten Runde ausgeschieden.

Der 34 Jahre alte Wahl-Amerikaner besiegte den Ukrainer Alexandr Dolgopolow in nur 77 Minuten mit 6:3, 6:2 und steht damit bei dem mit 4,169 Millionen Dollar dotierten Turnier zum zweiten Mal nach 2002 in der Runde der letzten 16.

Sein nächster Gegner ist der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) oder der Inder Somdev Devvarman. Von bislang sechs Duellen mit Djokovic hat Haas vier verloren.

Kerber chancenlos gegen Cirstea

Angelique Kerber hat sich als letzte Deutsche dagegen in Miami verabschiedet. Sie ging in ihrem Drittrundenspiel mit 4:6, 0:6 gegen die Rumänin Sorana Cirstea unter. Gegen die an Nummer 28 gesetzte Cirstea verlor die 25 Jahre alte Linkshänderin nach ordentlichem Start völlig den Faden und nach gerade einmal 58 Minuten das Spiel. Der zweite Durchgang dauerte dabei keine 20 Minuten.

Zuvor waren bei dem mit 4,195 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier bereits Andrea Petkovic (Darmstadt), Julia Görges (Bad Oldesloe), Sabine Lisicki (Berlin), Mona Barthel (Bad Segeberg) und Annika Beck (Bonn) ausgeschieden.

Kamke muss sich Melzer geschlagen geben

Der 26-jährige Tobias Kamke verlor nach 2:30 Stunden gegen den Österreicher Jürgen Melzer mit 7:6 (7:3), 3:6, 4:6. Zuvor hatte die Nummer 89 der Weltrangliste überraschend den an Nummer fünf gesetzten Argentinier Juan Martín del Potro ausgeschaltet und erstmals in seiner Karriere die dritte Runde eines Turniers der Masters-Serie erreicht.

Alles zur ATP

Alles zur WTA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung