Tobias Kamke schaltet Del Potro aus

SID
Samstag, 23.03.2013 | 11:25 Uhr
Tobias Kamke ließ dem Weltranglistensiebten aus Argentinien vor allem im zweiten Satz keine Chance
© getty

Tennisprofi Tobias Kamke (Lübeck) hat beim ATP-Masters in Miami/Florida gegen den Argentinier Juan Martín del Potro für eine Überraschung gesorgt und die dritte Runde erreicht.

Der 26-Jährige setzte sich beim mit rund vier Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier gegen den an Nummer fünf gesetzten Argentinier Juan Martín del Potro mit 7:6 (7:5), 6:1 durch und steht erstmals in seiner Karriere in der dritten Runde eines Turniers der Masters-Serie. Dort trifft Kamke, Nummer 89 der Weltrangliste, auf den Österreicher Jürgen Melzer.

"Del Potro hat ein paar einfache Fehler gemacht und wirkte zwischendurch etwas frustriert. Er hat nicht sein bestes Tennis gespielt, aber ich glaube, ich habe trotzdem einen guten Job gemacht. Ich bin sehr zufrieden", sagte Kamke. "Er hatte heute die Chance, mich zu schlagen und hat sie ergriffen. Er hat verdient gewonnen", sagte del Potro, der am vergangenen Wochenende erst im Finale von Indian Wells an Rafael Nadal gescheitert war.

Das Match gegen del Potro war nach dem ersten Satz wegen Regens unterbrochen worden, Kamke hatte sich nach einem 2:5-Rückstand in den Tiebreak gekämpft und entschied den zweiten Satz überraschend deutlich für sich.

Alles zur ATP-Tour

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung