WTA in Brisbane, Tag 3

Serena souverän - Aus für Scharapowa

Von SPOX
Dienstag, 01.01.2013 | 11:40 Uhr
Maria Scharapowa verkündet enttäuscht ihren Ausstieg aus dem Turnier in Brisbane
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Saison-Auftakt mit den Superstars: Serena Williams hat beim Turnier in Brisbane locker das Viertelfinale erreicht. Für drei gesetzte Spielerinnen ist das Turnier dagegen vorbei. Besonders bitter: Maria Scharapowa musste wegen einer Verletzung absagen. SPOX zeigt gratis das topbesetzte WTA-Turnier in Brisbane im LIVE-STREAM.

Aus für Maria Scharapowa

Die russische Weltranglistenzweite Maria Scharapowa hat ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Brisbane wegen einer Schlüsselbeinverletzung abgesagt. Die 25-Jährige, die sich in Brisbane auf die bevorstehenden Australian Open in Melbourne vorbereiten wollte, hatte zuvor von ihren Ärzten ein einwöchiges Verbot für Überkopfschläge erteilt bekommen.

Bereits in der vergangenen Woche hatte die French-Open-Siegerin auf ihre Teilnahme an einem Schauturnier in Südkorea verzichtet. Schon 2012 hatte die frühere Wimbledonsiegerin für Brisbane wegen einer Knöchelverletzung abgesagt. Beim anschließenden Grand-Slam-Turnier in Melbourne war Scharapowa allerdings bis ins Finale gekommen.

Serena Williams (USA/3) - Alize Cornet (FRA) 6:2, 6:2

Eine glatte Stunde benötigte die 31-jährige Serena Wiliams für den Einzug ins Viertelfinale, in dem sie auf Sloane Stephens aus den USA oder die Schwedin Sofia Arvidsson treffen wird.

Williams dominierte das Match von Beginn an über ihren starken Aufschlag und ließ nicht einen einzigen Breakpoint zu. Die 15-fache Grand-Slam-Siegerin gewann fast 80 Prozent der Punkte bei ihren Aufschlagspielen, servierte fünf Asse (0 Doppelfehler) und verbuchte insgesamt fast doppelt so viele Punkte wie ihre französische Gegnerin (56:29).

Tag 2 in Brisbane: Lisicki und Kerber siegen

Daniela Hantuchova (CZE) - Sara Errani (ITA/5) 4:6, 6:1, 7:5

Ein wahres Breakfestival lieferten sich Daniela Hantuchova und Sara Errani im entscheidenden Satz. Gerade beim zweiten Aufschlag der Gegnerin durfte sich die jeweilige Returnspielerin so richtig austoben. Hantuchova gab ihr Service vier Mal ab, Errani sogar fünf Mal.

Die Tschechin Hantuchova war insgesamt die etwas stabilere Spielerin mit der geringeren Fehlerquote und zog nach zweieinhalb Stunden ins Viertelfinale ein.

Dort trifft die 29-Jährige nach der verletzungsbedingten Absage von Maria Scharapowa entweder auf die Lucky Loserin Lesia Tsurenko aus der Ukraine oder die Australierin Jarmila Gajdosova, die mit einer Wildcard ins Turnier startete und in der ersten Runde die Italienerin Roberta Vinci in drei Sätzen niederkämpfte.

Ksenia Pervak (KAZ) - Urszula Radwanska (POL) 3:6, 6:2, 7:6

Wieder drei Sätze, wieder Tiebreak im dritten, wieder gewonnen. Nach ihrem Überraschungserfolg in der ersten Runde gegen Caroline Wozniacki löst die Qualifikantin Ksenia Pervak das Ticket fürs Viertelfinale, in dem sie auf Sabine Lisicki oder die topgesetzte Victoria Azarenka treffen wird.

Anastasia Pavlyuchenkova (RUS) - Petra Kvitova (CZE/6) 6:4, 7:5

Nach Caroline Wozniacki, Sara Errani, Sam Stosur und Maria Scharapowa ist die nächste gesetzte Spielerin in Brisbane auf der Strecke geblieben. Dabei liest sich das Ergebnis viel deutlicher als das Match eigentlich war. Ganz zwei Punkte gewann Pavlyuchenkova mehr als die Wimbledonsiegerin von 2011.

Im Viertelfinale trifft die Russin nun entweder auf die an Position vier gesetzte Angelique Kerber oder die Qualifikantin Monica Puig aus Puerto Rico.

WTA: Die Top 50

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung