Berrer und Petzschner scheiden aus

Haas kämpft sich gegen Almagro weiter

SID
Montag, 08.10.2012 | 16:40 Uhr
Tommy Haas erreichte in Shanghai die zweite Runde
© Getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Tommy Haas hat nach einem großen Kampf die zweite Runde beim ATP-Turnier der Masters Serie in Shanghai erreicht. Der 34-Jährige bezwang am Montag den Weltranglisten-Zwölften Nicolas Almagro aus Spanien in 2:03 Stunden 4:6, 7:6 (7:4), 6:2.

Haas hat damit nach Philipp Kohlschreiber als zweiter Deutscher die Auftaktrunde bei der mit rund 3,5 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung überstanden. Sein nächster Gegner ist der Spanier Tommy Robredo.

Dagegen sind die Qualifikanten Philipp Petzschner und Michael Berrer in ihren Auftaktmatches gescheitert. Der Bayreuther Petzschner unterlag dem Franzosen Benoit Paire in 1:16 Stunden 6:7 (2:7), 4:6. Für Berrer kam das Aus nach einem harten Kampf gegen den Südtiroler Andreas Seppi.

Obwohl der 32-Jährige aus Stuttgart im Tiebreak des zweiten Satzes schon 5:3 geführt hatte, musste er sich schließlich nach 1:28 Stunden doch noch 2:6, 6:7 (5:7) geschlagen geben.

Haas wehrt sieben Breakbälle ab

Haas hatte beim Stand von 5:5 im zweiten Satz große Probleme, als er bei eigenem Aufschlag 15:40 zurücklag. Er wehrte sich aber gegen den möglicherweise vorentscheidenden Aufschlagverlust und gewann das Spiel.

Insgesamt wehrte Haas in dem Match sieben von acht Breakpunkten ab. Nach dem Tiebreak war der Widerstand des Spaniers gebrochen.

Am Dienstag greift Florian Mayer als letzter Deutscher in das Turnier ein. Der Bayreuther tritt gegen Bernard Tomic (Australien) an, den er im September in Hamburg im Davis-Cup überzeugend geschlagen hatte.

Die ATP-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung