Haas als einziger Deutscher im Achtelfinale

SID
Mittwoch, 10.10.2012 | 14:11 Uhr
Tommy Haas erreichte als einziger Deutscher das Achtelfinale von Shanghai
© Getty

Tommy Haas ballte die Faust und warf sein gelbes Schweißband in die Zuschauer. Die Pause nach den US Open hat ihm sichtlich gutgetan. Topfit und hoch motiviert überwand der 34-Jährige am Mittwoch auch seine zweite Hürde bei dem mit 3,5 Millionen Dollar dotierten Tennisturnier in Shanghai gegen den Spanier Tommy Robredo.

Mit 6:3, 6:3 siegte der Hamburger in 65 Minuten und steht nun bei der Hartplatz-Veranstaltung der bedeutenden Masters-Serie gegen den Serben Viktor Troicki oder dessen Landsmann Janko Tipsarevic wieder vor einer lösbaren Aufgabe.

Florian Mayer musste sein Zweitrundenmatch gegen Olympiasieger Andy Murray aus Großbritannien, das zeitgleich auf dem Center Court gespielt werden sollte, kurzfristig absagen. Den Bayreuther plagt eine Rippenverletzung, die ihn zu einer Pause zwingt, hieß es. Murray, der bei den US Open sein erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen hat, trifft auf seinem möglichen Weg zum dritten Titelgewinn nacheinander auf Alexandr Dolgopolow aus der Ukraine.

Glattes Aus für Kohlschreiber

Der Augsburger Philipp Kohlschreiber unterlag derweil dem Spanier Feliciano Lopez in 72 Minuten mit 3:6, 4:6 und schied nach Mayer sowie Philipp Petzschner und Michael Berrer als vierter deutscher Tennisprofi aus. Die beiden Qualifikanten mussten sich schon in Runde eins verabschieden. Haas ist der Letzte aus dem Quintett.

Auf dem sogenannten Grandstand der prächtigen Tennisanlage in Shanghai präsentierte sich Haas in beachtlicher Form. Schnell und leichtfüßig konterte er die Angriffe des auf Position 116 der Weltrangliste abgerutschten Spaniers, gegen den er zuletzt in Wimbledon 2008 gewonnen hatte. Als ihm auch im zweiten Satz ein frühes Break gelungen war, brachte Haas das Match sicher zu Ende und feierte den dritten Sieg im fünften Vergleich.

Die ATP-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung