David Ferrer schlägt John Isner

Spanien im Finale gegen Tschechien

SID
Sonntag, 16.09.2012 | 18:55 Uhr
David Ferrer entschied das entscheidende Match gegen John Isner für sich
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2

Spanien und Tschechien bestreiten das Finale des Tennis-Davis-Cups. Der Titelverteidiger aus Südeuropa führte auch ohne den verletzten Rafael Nadal nach dem dritten Einzel gegen die USA uneinholbar mit 3:1.

Der Weltranglisten-Fünfte David Ferrer setzte sich am Sonntag im Spitzenspiel mit 6:7, 6:3, 6:4, 6:2 gegen John Isner durch.

Spaniens Finalgegner sind die Osteuropäer und nicht wie im Vorjahr das Team aus Argentinien. Der Vorjahresfinalist unterlag dem Team aus der Tschechischen Republik.

In Buenos Aires führten die Gäste nach dem dritten Einzel mit 3:1. Tomas Berdych setzte sich am Sonntag in drei Sätzen 6:3, 6:3, 6:4 gegen Carlos Berloqc durch und brachte die Gäste uneinholbar in Führung. Argentinien musste auf seinen Spitzenspieler Juan Martin del Potro verzichten, der an einer Handgelenksverletzung leidet.

Weitere Weltgruppen-Teilnehmer

Neben dem deutschen Team haben sich auch Israel, Kasachstan, Belgien, Brasilien, Italien und die Schweiz für 2013 die Teilnahme an der erstklassigen Tennis-Weltgruppe gesichert.

Israel setzte sich am Sonntag in Tokio mit 3:2 gegen Japan durch. Den entscheidenden Punkt holte dabei überraschend Amir Weintraub mit einem 6:3, 7:6, 4:6, 6:3-Erfolg gegen Go Soeda. Kasachstan setzte sich vorzeitig 3:1 gegen Usbekistan durch, Belgien bezwang Schweden 5:0.

Brasilien führte schon nach dem Doppel 3:0 gegen Russland, das stark ersatzgeschwächt angetreten war. Italien setzte sich glatt 4:1 gegen Chile durch. Die Schweiz gewann 3:2 in den Niederlanden. Dabei holte Roger Federer den entscheidenden dritten Punkt mit einem 6:1, 6:4, 6:4-Sieg gegen Robin Haase.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung