ATP-Turnier in Stuttgart

Haas und Kamke raus - Stebe weiter

SID
Donnerstag, 12.07.2012 | 22:15 Uhr
Tommy Haas unterlag überraschend dem Slowaken Pavol Cervenak mit 4:6, 4:6
© Getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Tommy Haas ist beim ATP-Turnier von Stuttgart völlig überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Der 34 Jahre alte Sieger von Halle verlor am Donnerstag bei der mit 410.175 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung gegen den slowakischen Qualifikanten Pavol Cervenak mit 4:6, 4:6. Der 34 Jahre alte Haas fand nie zu seinen Schlägen, machte viele Fehler und konnte die zahlreichen Breakbälle, die er trotzdem hatte, nicht nutzen.

Derweil erreichte Cedric-Marcel Stebe das Viertelfinale. Der Veingener brauchte fast drei Stunden, um seinen französischen Gegner Jeremy Chardy 4:6, 7:6 (8:6), 6:3 niederzukämpfen. In der Runde der letzten Acht trifft Stebe auf Bernard Tomic aus Australien.

"Es ist schwer, gegen ihn zu verlieren, aber ich hatte heute einen schlechten, schlechten Tag", sagte Haas nach seiner überraschenden Niederlage. Für Cervenak, die Nummer 206 der Welt, entwickelt sich derweil die Konkurrenz auf dem Stuttgarter Killesberg immer mehr zu seinem Lieblingsturnier.

"Hätte gegen jeden verloren"

Bereits im vergangenen Jahr stand der 25-Jährige, der in diesem Jahr bis zu seinem Auftritt in Stuttgart keine Partie auf der großen Tour bestritten hatte, im Viertelfinale. "Ich fühle mich unheimlich wohl hier und zeige in der Höhe hier meine beste Leistung", sagte Cervenak, der beim ehemaligen deutschen Davis-Cup-Spieler Marc-Kevin Goellner in Köln trainiert.

Im Viertelfinale trifft der Slowake auf den Argentinier Juan Monaco, der den Lübecker Tobias Kamke mit 6:2, 6:3 besiegte. Gegen Haas reichte Cervenak ein solide Leistung, um das Match zu seinen Gunsten zu entscheiden. Er profitierte mit seiner starken Vorhand vor allem von den vielen Fehlern seines Gegenübers und hatte nur Probleme im letzten Aufschlagspiel, als er erst seinen dritten Matchball verwandeln konnte. "Heute hätte ich wohl gegen jeden Spieler verloren", haderte anschließend Haas.

Jeweils das erstes Aufschlagspiel in den beiden Sätzen musste der gebürtige Hamburger abgeben. Seit dem Sieg beim Rasenturnier von Halle gegen den siebenmaligen Wimbledonsieger Roger Federer aus der Schweiz hat Haas nur ein Match - in der ersten Runde von Stuttgart - auf der ATP-Tour gewinnen können. In London musste er sich in der ersten Runde Philipp Kohlschreiber geschlagen geben. Beide werden sich in der nächsten Woche in Hamburg wieder sehen, wo Haas als nächstes antritt.

Brown und Phau im Viertelfinale

Bereits am Mittwoch waren Björn Phau (Köln) und Dustin Brown (Winsen/Aller) in die Runde der besten acht eingezogen. Während Phau nun auf den topgesetzten Serben Janko Tipsrevic trifft, bekommt es Brown mit dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez zu tun.

Benjamin Becker ist beim ATP-Turnier von Newport ins Halbfinale eingezogen. Der Mettlacher besiegte den Kanadier Milos Raonic am Donnerstag mühelos 6:3, 6:3 und trifft in der Runde der letzten Vier auf den US-Amerikaner Ryan Harrison.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung