Rafael Nadal sollte in diesem Jahr schon teilnehmen

Stich will Topstars beim Hamburger Turnier

SID
Sonntag, 22.07.2012 | 18:55 Uhr
Michael Stich hatte sich bereits in diesem Jahr um eine Teilnahme von Rafael Nadal bemüht
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Michael Stich hat langfristige Pläne für das Hamburger ATP-Turnier und will mittelfristig auch wieder Topstars zum Start auf der Anlage am Rothenbaum bewegen.

"Zumindest für 2014 und 2015 muss es das Ziel sein, einen der Großen herzubekommen", sagte der Turnierdirektor vor dem Finale am Sonntag zwischen Tommy Haas und dem Argentinier Juan Monaco. Bereits für die diesjährige Veranstaltung hatte sich Stich um eine Teilnahme von Rafael Nadal bemüht, von dem spanischen French-Open-Sieger jedoch eine Absage erhalten.

Seit das Turnier 2009 seinen Master-Status verloren hat, ist es schwierig geworden, die Tennis-Elite nach Hamburg zu locken. Eine Rückkehr zur alten ATP-Wertigkeit der Traditionsveranstaltung schloss Stich aus finanziellen Gründen aber aus: "Das wäre wirtschaftlich nicht zu stemmen. Aber man soll niemals nie sagen."

Insgesamt wertete der frühere Weltranglistenzweite das diesjährige Turnier auch so als Erfolg. Rund 55.000 Zuschauer besuchten die Anlage an den neun Spieltagen.

Die Erfolge des gebürtigen Hamburgers Haas haben daran einen wichtigen Anteil. "Die Story von Tommy hilft natürlich jedem Turnier", sagte Stich. Einziger Wermutstropfen: Veranstalter Detlef Hammer vermisste einen Besuch eines der Verantwortlichen des Deutschen Tennis-Bundes (DTB). "Ich habe niemanden vom DTB hier gesehen", sagte Hammer.

Die ATP Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung