ATP-Turnier in Halle

Kohlschreiber mit Mühe - Stebe überrascht

SID
Montag, 11.06.2012 | 18:48 Uhr
Cedric-Marcel Stebe steht als erster Deutscher in der zweiten Runde von Halle
© Getty
Advertisement
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Philipp Kohlschreiber hat sich bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen mit Startschwierigkeiten auf den Weg zur Titelverteidigung gemacht. Der 28-Jährige bezwang zum Auftakt mit unerwartet viel Mühe seinen deutschen Kollegen Dustin Brown mit 7:6 (7:4), 7:6 (7:4).

Einen Erfolg verbuchte auch Nachwuchshoffnung Cedrik-Marcel Stebe, der überraschend eine Runde weiter kam.

Der frech aufspielende Brown lag gegen Kohlschreiber schnell mit 4:1 in Führung. "Da hat er mich auf dem falschen Fuß erwischt", räumte Kohlschreiber ein. Immer wieder überraschte Brown den Gegner mit ungestümen und unorthodoxen Netzattacken.

Brown macht es Kohlschreiber bis zum Schluss schwer

Doch Kohlschreiber spielte mit der Zeit konstanter, holte sich das Break zurück und steigerte sich vor allem im Tie-Break des ersten Satzes. Doch Außenseiter Brown, der per Wildcard ins Feld gerückt war, blieb im zweiten Durchgang dran und verwehrte dem Favoriten einen Spaziergang ins Achtelfinale.

Auch im zweiten Tie-Break machte Kohlschreiber die entscheidenden Punkte. Sein Fazit lautete deshalb: "Dieser Turnierauftakt war besser als im vergangenen Jahr". In der nächsten Runde trifft der Titelverteidiger, der 2011 in einem Abbruchfinale gegen den verletzten Philipp Petzschner siegte, auf den Polen Lukasz Kubot.

Vorjahres-Finalist Petzschner musste sich am Abend gleich nach seinem ersten Match wieder verabschieden. Der Bayreuther unterlag dem Kanadier Milos Raonic mit 5:7, 6:7 (1:7) und erlebte in der 1:24 Stunden langen Partie eine bittere Enttäuschung. Vor allem mit seinem Aufschlag dominierte der in der Weltrangliste als Nummer 21 um 123 Plätze besser notierte Raonic. 19 Asse schlug er; Petzschner brachte es auf 5.

Stebe bezwingt Argentinier Berloq

Die deutsche Nachwuchshoffnung Stebe ist ebenfalls eine Runde weiter. Er überraschte im Eröffnungsmatch gegen den Argentinier Carlos Berlocq. Stebe schlug den in der Weltrangliste 54 Plätze vor ihm stehenden Berloq mit 6:3, 3:6, 7:5. Der 21-jährige benötigte allerdings acht Matchbälle.

Ausgeschieden ist dagegen Tobias Kamke. Der Lübecker unterlag dem Chinesen Ze Zhang mit 4:6, 6:7(2:7). Am Rande des Turniers weihte Superstar Roger Federer eine nach ihm benannte Zufahrtsstraße zum Stadiongelände ein. Federer hat bereits fünfmal die Gerry Weber Open gewonnen.

Die ATP-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung