Deutschland schlägt Kroatien

SID
Mittwoch, 23.05.2012 | 21:13 Uhr
Philipp Kohlschreiber hat für Deutschland den entscheidenden zweiten Punkt gegen Kroatien geholt
© Getty

Das deutsche Tennisteam hat beim World Team Cup in Düsseldorf das zweite Vorrundenmatch in der blauen Gruppe gegen Kroatien gewonnen. Philipp Kohlschreiber sorgte mit seinem am Ende unerwartet mühsamen 6:2, 7:6 (7:2)-Erfolg über den kroatischen Ersatzmann Lovro Zovko für die uneinholbare 2:0-Führung vor dem abschließenden Doppel.

Bereits am Dienstag hatte Florian Mayer mit einem 6:1, 6:1-Sieg gegen Ivan Dodig Rekordsieger Deutschland den ersten Punkt gewonnen. Am Donnerstag und Freitag kommt es damit gegen die ebenfalls zweimal siegreichen Serben zum "Endspiel" um den Einzug ins Endspiel am Samstag.

"Die Serben sind mit Viktor Troicki und Janko Tipsarevic sicher leichter Favorit, es wird die Tagesform entscheiden", sagte Kohlschreiber, "aber Flo ist gut drauf, wir haben Heimvorteil, wir wollen alles geben und das Finale erreichen."

Kohlschreiber im zweiten Satz den Spaß verdorben

Zovko war während des ersten Satzes kein ernsthafter Gegner für den besten deutschen Einzelspieler. Erst als Kohlschreibers Konzentration zu Beginn des zweiten Satzes etwas nachließ, konnte der Kroate besser mithalten und hielt das Match offen.

"7:6 ist immer eng. Ich habe es mir selbst schwer gemacht und viele Chancen liegen lassen", haderte der Deutsche anschließend mit sich, "ich muss mir den Vorwurf machen, dass nach dem ersten Satz etwas die Energie gefehlt hat. Dann kann so einer Druck machen, und ich musste richtig fighten."

Der 31 Jahre alte Doppelspezialist musste für Kroatiens Spitzenspieler Ivo Karlovic einspringen, der an einer Schulterverletzung laboriert. Zovko hatte vor dem World Team Cup kein Einzel auf der ATP-Tour 2012 bestritten. Dennoch schaffte es der Kroate, der Nummer 27 der Welt den Spaß am Spiel zu verderben: "Ich weiß nicht, was los ist, ich kann das Match nicht genießen", haderte Kohlschreiber während des zweiten Satzes.

Auch Doppel siegreich

Bei 6:5 aus seiner Sicht hatte Zovko im zweiten Durchgang sogar einen Satzball, den er mit einem Return ins Aus aber vergab. Nach 1:31 Stunden nutzte Kohlschreiber schließlich seinen zweiten Matchball und entschied damit die Partie gegen die Kroaten. Anschließend wollte er noch für eine halbe Stunde auf den Trainingsplatz: "Ich muss mich noch ein bisschen ausschlagen und ein besseres Gefühl bekommen."

Das abschließende Doppel gewannen Philipp Petzschner/Christopher Kas (Bayreuth/Trostberg) gegen Zovko/Dodig 6:4, 1:6, 10:3 zum 3:0.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung