WTA-Turnier in Charleston: Viertelfinale

Sabine Lisicki scheidet verletzungsbedingt aus

SID
Freitag, 06.04.2012 | 21:21 Uhr
Sabine Lisicki musste die Partie mit Schmerzen im Fuß vorzeitig aufgeben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
FrLive
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
FrLive
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Mit Tränen im Gesicht und Schmerzen im Fuß ist Sabine Lisicki im Viertelfinale des WTA-Turniers in Charleston ausgeschieden. Die Tennisspielerin musste am Freitag ihre Viertelfinalpartie gegen Serena Williams aufgeben, nachdem sie zu Beginn der Partie während eines Ballwechsels umgeknickt war und sich dabei offenbar am linken Fußgelenk verletzt hatte.

Zwar setzte die Berlinerin nach einer Behandlungspause die Partie zunächst noch fort, beim Stand von 1:4 im ersten Satz musste Lisicki das Duell mit der Amerikanerin dann aber doch abbrechen. In der Runde zuvor hatte die Nummer 13 der Welt beim mit 740.000 Dollar (ca. 565.000 Euro) dotierten Sandplatzturnier noch die Kasachin Jaroslawa Schwedowa 7:5, 6:4 bezwungen und war mit viel Selbstvertrauen in das Duell mit Williams gegangen:

"Es kann nur besser werden. In Stanford war ich zu Beginn sehr nervös", hatte Lisicki vor dem Duell mit der Amerikanerin, der sie beim bis dahin einzigen Aufeinandertreffen beim Turnier in Stanford 2011 1:6, 2:6 unterlegen war, noch gesagt. Es sollte aber anders kommen.

Serena Willliams könnte im Halbfinale nun auf ihre Schwester Venus treffen, die am Abend gegen die Australierin Samantha Stosur antrat. Die beiden Teilnehmerinnen für das zweite Halbfinale werden in den Viertelfinalpartien Polona Hercog (Slowenien) gegen Nadia Petrowa (Russland) und Wera Swonarewa (Russland) gegen Lucie Safarowa (Tschechien) ausgespielt.

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung