ATP-Turnier in Monte Carlo

Djokovic im Halbfinale gegen Berdych

SID
Freitag, 20.04.2012 | 15:40 Uhr
Novak Djokovic hat mit schwerem Herzen das Halbfinale in Monte Carlo erreicht
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic aus Serbien hat einen Tag nach der Nachricht vom Tod seines geliebten Großvaters das Halbfinale des mit 2,5 Millionen Euro dotierten Tennisturniers von Monte Carlo erreicht.
 

Einen Tag nach dem Tod seines Großvaters war Novak Djokovic zwar körperlich auf dem Platz, mit seinen Gedanken aber abwesend. "Es ist schwer, in meiner Gefühlslage Tennis zu spielen", sagte der Weltranglistenerste nach seinem 6:4, 6:2-Sieg im Viertelfinale des ersten Sandplatzturniers innerhalb der hochkarätigen Masters-1000-Serie gegen den Niederländer Robin Haase.

Djokovic hatte gleich viermal seinen Aufschlag abgegeben, sich dann aber doch nach 1:16 Stunden Spielzeit für das Halbfinale qualifiziert.

Halbfinale gegen Murray-Besieger Berdych

Der Serbe mit Wohnsitz im Fürstentum Monaco trifft an diesem Samstag in der Vorschlussrunde auf den Tschechen Tomas Berdych.

Die Nummer sieben der Welt beendete überraschend klar die Hoffnungen des britischen Weltranglistenvierten Andy Murray auf eine Revanche gegen Djokovic für die jüngste Final-Niederlage in Miami durch einen 6:7 (4:7), 6:2, 6:3-Sieg in 2:48 Stunden. "Er hat extrem gut gespielt. Er diktierte viele Punkte, suchte seine Chancen, schlug sehr gut auf", lobte Murray den Sieger.

Nadal mit Problemen gegen Wawrinka

Auch Titelverteidiger Rafael Nadal erreichte das Semifinale. Der Spanier hatte gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka beim 7:5, 6:4 mehr Mühe als gedacht. Auf dem Weg zu seinem achten Titel im Fürstentum trifft Nadal am Samstag auf den Sieger des französischen Duells zwischen Jo-Wilfried Tsonga und Gilles Simon.

"Es war eine harte Woche für mich, aber so ist das Leben", sagte Djokovic am Freitag, nachdem ihm ungewöhnlich viele Fehler bei eigenem Aufschlag unterlaufen waren.

Tags zuvor hatte sich der 24-Jährige nach der tragischen Nachricht vom Tod seines geliebten Opas zwar im Achtelfinale gegen Alexander Dolgopolow durchgesetzt, danach aber nicht mehr die Kraft für persönliche Erklärungen gefunden.

Am Freitag sagte Djokovic: "Ich werde ihn immer als großartigen Mann in Erinnerung behalten und weiß, dass er mich jetzt vom Himmel aus unterstützen wird. Sein Geist wird immer mit mir sein."

Die ATP-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung