WTA-Turnier in Brisbane

Petkovic und Lisicki starten mit Siegen

SID
Montag, 02.01.2012 | 10:05 Uhr
Nach ihrem Sieg gegen Shaha Peer steht Andrea Petkovic in Brisbane in Runde zwei
© Getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die deutschen Fed-Cup-Spielerinnen Andrea Petkovic und Sabine Lisicki haben die neue Tennissaison beim WTA-Turnier im australischen Brisbane erfolgreich begonnen.

Während sich die Weltranglisten-Zehnte Petkovic beim WTA-Turnier im australischen Brisbane gegen die Israelin Shahar Peer 7:6 (7:2), 1:6, 6:3 durchsetzte, erreichte die Weltranglisten-15. Lisicki durch ein 6:4, 6:4 im neuseeländischen Auckland die nächste Runde.

Die 24 Jahre alte Petkovic trifft nun auf die Tschechin Barbora Zahlavova-Strycova. Die an Nummer eins gesetzte 22 Jahre alte Lisicki bekommt es im Achtelfinale mit ihrer Landsfrau Mona Barthel zu tun. Die Neumünsterin, die sich im vergangenen Jahr in der Weltrangliste von Position 208 auf 69 verbessert hat, besiegte zum Auftakt die Australierin Jelena Dokic mit 7:6 (7:5), 6.1.

Verletzungspause bei Petkovic

"Ich bin glücklich", sagte Petkovic nach ihrem Sieg gegen Peer, "dass ich stark genug war, das Match zu gewinnen. Es war ein hartes Stück Arbeit."

Die Darmstädterin musste sogar den Physiotherapeuten auf den Platz kommen lassen. "Eine Blockade an der Wirbelsäule verursachte Schmerzen", sagte Petkovic hinterher. Nach einer kurzen Verletzungspause konnte sie mit sechs Schmerztabletten aber weiter machen und nach zwei Stunden und 18 Minuten den Matchball verwandeln.

Weniger erfreulich verlief dagegen beim Männer-Turnier in Brisbane der Jahresauftakt für den Bayreuther Florian Mayer. Gegen den Usbeken Denis Istomin musste der Weltranglisten-23., der im Vorjahr noch das Viertelfinale erreicht hatte, beim Stand von 6:7 (5:7), 3:2 wegen einer Leistenverletzung aufgeben.

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung