Australian Open - Tag 4

Roddick gibt gegen Hewitt auf - Lisicki weiter

Von SPOX
Donnerstag, 19.01.2012 | 11:07 Uhr
Tiefe Enttäuschung: Andy Roddick musste gegen Lleyton Hewitt verletzungsbedingt aufgeben
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

In der Rod-Laver-Arena kam es in der 2. Runde zum Duell zweier ehemaliger Weltranglistenersten: Lokalmatador Lleyton Hewitt traf auf Andy Roddick, der nach 1:2-Satzrückstand aufgab. Während Angelique Kerber und Sabine Lisicki den Einzug in die 3. Runde schafften, verlor Philipp Petzschner gegen Milos Raonic. Im Duell zweier Franzosen gab es eine Überraschung.

Herren - 2. Runde (alle Herren-Ergebnisse)

Milos Raonic (CAN/15) - Philipp Petzschner (GER) 6:4, 5:7, 6:2, 7:5

Zwei Tage nach "dem besten Match meiner Karriere" ist "Petzsche" auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Der talentierte Raonic - der 21-Jährige gilt neben dem Bulgaren Grigor Dimitrov und Bernard Tomic aus Australien als der kommende Mann - war eine Nummer zu groß für den Deutschen.

Der 1,97-m-Hüne stellte Petzschner mit seinem Aufschlag (ihm gelangen 17 Asse) immer wieder vor Probleme. Raonic schlug mehr Winner (47:38), ihm unterliefen auch weniger Fehler (38:44). Der Kanadier schwächelte nur einmal, als er beim Stand von 5:4 im vierten Satz zum Match aufschlug und seinen Service abgab. Es war erst die zweite Breakchance (von elf), die Petzschner nutzen konnte, zudem kassierte er postwendend das Rebreak und verlor das Match.

Lleyton Hewitt (AUS) - Andy Roddick (USA/15) 3:6, 6:3, 6:4, Aufgabe Roddick

Das Duell der beiden Ex-Weltranglistenersten hielt in puncto Spannung und Klasse zunächst, was es versprach. Lleyton Hewitt zeigte das risikoreichere Spiel, produzierte sowohl mehr Winner als auch mehr Fehler. Doch Andy Roddick kam mit seinem giftigen Slice immer besser rein und schnappte sich den ersten Satz.

Es hätte ein Marathon werden können, wenn da nicht dieser Sturz von Roddick im zweiten Satz gewesen wäre. Beim Stand von 3:0 jagte der US-Amerikaner einem Ball nach und rutschte aus. "A-Rod" spielte fortan sichtlich unter Schmerzen und mit einem Oberschenkelverband weiter. Nach zwei Satzverlusten gab Roddick schließlich auf - er hatte sich bei seinem Sturz wohl eine Zerrung zugezogen.

Damit steht "local hero" Lleyton Hewitt in Runde drei. Dort bekommt es der Australier mit Petzschner-Bezwinger Milos Raonic zu tun.

Julien Benneteau (FRA) - Gilles Simon (FRA/12) 7:5, 7:6, 1:6, 3:6, 6:2

Dieses französische Duell hatte es in sich! Nuancen entschieden nach mehr als vier Stunden schließlich zugunsten von Benneteau, der mit 165 Punkten gerade einmal zwei Ballwechsel mehr für sich entschied, als sein höher eingeschätzter Landsmann. Er war im entscheidenden Satz der frischere Mann, Simon hing seine Erstrundenpartie (Fünfsatzsieg über den Thailänder Danai Udomchoke) noch sichtlich in den Knochen.

Novak Djokovic (SER/1) - Santiago Giraldo (KOL) 6:3, 6:2, 6:1

Die Australian Open im mySPOX-Live Talk

Jo-Wilfried Tsonga (FRA/6) - Ricardo Mello (BRA) 7:5, 6:4, 6:4

Andy Murray (GBR/3) - Edouard Roger-Vasselin (FRA) 6:1, 6:4, 6:4

David Ferrer (ESP/5) - Ryan Sweeting (USA) 6:7, 6:2, 3:6, 6:2, 6:3

Janko Tipsarevic (SRB/9) - James Duckworth (AUS) 3:6, 6:2, 7:6, 6:4

Die ATP-Weltrangliste

Damen - 2. Runde (alle Damen-Ergebnisse)

Sabine Lisicki (GER/15) - Shahar Peer (ISR) 6:1, 6:2

Sabine Lisicki präsentierte sich im Vergleich zur ersten Runde wie ausgewechselt: Selbstbewusst, mit viel Power und verbessertem ersten Aufschlag fegte sie Peer vom Platz. Nur acht Fehlerchen der Israelin wurden als "unerzwungen" gezählt. Der Rest war auf Lisickis druckvolle Schläge zurückzuführen.

Der Weltranglisten-15. gelangen 20 direkte Punkte, ihrer Gegnerin magere drei. Auch bei der Verwertung der Breakbälle (fünf von sechs) zeigte sich die Deutsche hochkonzentriert. Sie nahm Peer jeden dritten Punkt ab, wenn diese ihren ersten Aufschlag brachte. Kurzum: Ein tolles Match von Lisicki gegen eine harmlose Gegnerin. Mit der Russin Swetlana Kusnezowa wartet in Runde drei ein ganz anderes Kaliber.

Angelique Kerber (GER/30) - Stephanie Dubois (CAN) 7:5, 6:1

Einen Tag nach ihrem 24. Geburtstag ist Angelique Kerber zum ersten Mal in die dritte Runde der Australian Open eingezogen. Doch dieser Sieg dürfte Kraft gekostet haben: Eine gute Stunde kämpfte Kerber im ersten Satz, und auch das deutlich aussehende 6:1 dauerte geschlagene 50 Minuten.

Der US-Open-Halbfinalisten unterliefen zwar 24 Fehler, in ihren Service-Games hatte sie Dubois gegenüber allerdings deutliche Vorteile und spielte sie auch aus. Sieben von 18 genutzten Breakchancen waren aber deutlich zu wenig. Da muss Kerber sich in der 3. Runde gegen Maria Sharapova deutlich steigern, wenn sie die starke Russin ausschalten will.

Maria Sharapova (RUS/4) - Jamie Hampton (USA) 6:0, 6:1

Serena Williams (USA/12) - Barbora Zahlavova Strycova (CZE) 6:0, 6:4

Marion Bartoli (FRA/9) - Jelena Dokic (AUS) 6:3, 6:2

Petra Kvitova (CZE/2) - Carla Suarez Navarro (ESP) 6:2, 2:6, 6:4

Vera Zvonareva (RUS/7) - Lucie Hradecka (CZE) 6:1, 7:6

Die WTA-Weltrangliste

Herren-Doppel - 1. Runde (alle Herren-Doppel-Ergebnisse)

Jürgen Melzer (AUT/5)/Philipp Petzschner (GER/5) - Nicolas Almagro (ESP)/Pere Riba (ESP) 6:4, 6:4

Julian Knowle (AUT)/Michael Kohlmann (GER) - Paul Hanley(AUS/16) /Jamie Murray(GBR/16) 7:6, 4:6, 7:6

Damen-Doppel - 1. Runde (alle Damen-Doppel-Ergebnisse)

Kveta Peschke (CZE/1)/Katarina Srebotnik (SLO/1) - Angelique Kerber (GER)/Christina McHale (USA) 2:6, 6:2, 6:2

Julia Görges (GER)/Kaia Kanepi (EST) - Raquel Kops-Jones (USA/15) /Abigail Spears(USA/15) 6:1,4:6, 6:3

Tamira Paszek (AUT)/Jasmin Woehr (GER) - Shuai Peng (CHN)/Francesca Schiavone (ITA) 3:6, 5:2 Aufgabe Peng/Schiavone

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung