Australian Open, 1. Runde

Australian Open für Stebe beendet

Von SPOX
Montag, 16.01.2012 | 16:37 Uhr
Cedrik-Marcel Stebe vergab im vierten Satz eine 5:1-Führung
© Getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Am Dienstag begann das Abenteuer Australian Open 2012 auch für das deutsche Talent Cedrik-Marcel Stebe. Er wollte Lokalmatador Lleyton Hewitt herausfordern, scheiterte aber letztlich an Hewitts Erfahrung und den eigenen Nerven.

Australian Open, 1. RundeSatz 1Satz 2Satz 3Satz 4Satz 5
Cedrik-Marcel Stebe (GER)5465
Lleyton Hewitt (AUS)7637

 

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

13.17 Uhr: Damit sagen wir Servus von der Night-Session an Tag zwei der Australian Open.

13.15 Uhr: Cedrik-Marcel Stebe hat sich teuer verkauft bei seinem Melbourne-Debüt, scheiterte letztlich jedoch an einem kämpferischen Lleyton Hewitt und den eigenen Nerven.

13.12 Uhr: Zwei Matchbälle für Hewitt! Den Ersten kann Stebe abwehren, den Zweiten hingegen verwandelt Hewitt und steht in Runde zwei bei seinem Heim-Grand-Slam.

13.08 Uhr: Was für ein eingesprungener Rückhand-Winner von Stebe! 15:30 - geht doch noch was?

13.07 Uhr: Erst ein Doppelfehler, dann ein Schlag ins Netz von Stebe - 0:30! Das sieht nicht gut aus für den Deutschen

13.05 Uhr: Stebe lässt sich erneut behandeln. Jetzt ist es das rechte Bein. Auch Hewitt hat die Arena kurzzeitig verlassen. Es schaut aber so aus, als ob es gleich weiter gehen könnte.

13.00 Uhr: Fünfter Spielerfolg in Folge für Hewitt. 5:6 - Stebe serviert gegen den Matchverlust.

12.56 Uhr: Als hätte es die letzte Stunde Top-Tennis nicht gegeben, haut Stebe einen Ball nach dem anderen ins Netz. Hewitt sagt Danke und holt sich das nächste Break! 5:5.

12.54 Uhr: Cedrik-Marcel Stebe hat das Heft des Handelns aber noch in seiner eigenen Hand. Er serviert erneut zum Satzgewinn.

12.52 Uhr: Das Publikum war zwischendurch ganz schön ruhig geworden, jetzt hat man wieder Lunte gerochen und feuert Hewitt frenetisch an. Der lässt sich gerne anstecken und verkürzt auf 5:4.

12.49 Uhr: Stebe macht zwei vermeidbare Fehler und Hewitt kann ein Break aufholen. Nur noch 5:3 aus Stebes Sicht.

12.47 Uhr: Teils grandiose Schläge, die Stebe inzwischen auspackt. Vor allem seine Rückhand lonline gespielt ist eine Waffe. Gerade zeigt aber auch der 30-jährige Australier, dass er so einiges drauf hat und spielt einen tollen Cross-Passierball. 30:30.

12.43 Uhr: Hewitt verkürzt nochmal auf 2:5. Jetzt kommt's aber drauf an - Stebe serviert zum Satzgewinn!

12.39 Uhr: Stebe wirkt in dieser Phase unheimlich stabil, fast jeder Winner passt. 5:1.

12.36 Uhr: Sehr guter Rückhand-Return von Stebe und es ist geschehen - 4:1!

12.35 Uhr: Hewitt verschlägt eine einfache Rückhand - 15:40. Wieder zei Break-Bälle Stebe!

12.33 Uhr: Stebe holt das Spiel zum 3:1 nach 0:30-Rückstand. Es schaut gut aus im vierten Satz für den Deutschen.

12.27 Uhr: Im Moment ist Stebe bei jedem Aufschlagspiel von Hewitt dran. Wieder geht es über Einstand, dieses Mal kann Hewitt aber das Spiel holen. 2:1.

12.22 Uhr: Ganz schnelles 0:30 aus Stebes Sicht. Das Re-Break liegt in der Luft, aber Stebe ist jetzt im Match und dreht das Spiel zu seinen Gunsten. 2:0.

12.17 Uhr: Stebe erspielt sich mit dem Schwung des gewonnen Satzes gleich drei Break-Bälle! Den dritten kann er mit gütiger Mithilfe der Netzkante verwandeln. Das geht doch gleich gut los!

12.08 Uhr: C'mon Cedrik! Stebe holt sich den dritten Satz und darf sich wieder vermehrte Hoffnung auf einen längeren Aufenthalt in Melbourne machen.

12.05 Uhr: Stebe serviert zum Satzgewinn.

12.04 Uhr: Hewitt bringt sein Service relativ glatt durch. Stebes Fokus muss jetzt darauf liegen, mit eigenem Aufschlag den Satz unter Dach und Fach zu bringen.

12.01 Uhr: Stebe bestätigt sein Break und führt nun 5:2. Sieht nach einem vierten Satz aus in der Rod-Laver-Arena.

11.57 Uhr: Und Zack! Da ist das so wichtige Break für den Deutschen. Hewitts Ball landet im Netz und Stebe geht mit 4:2 in Führung.

11.55 Uhr: Starker Rückhand-Passierschlag von Stebe zum 40:15 aus seiner Sicht, zwei Break-Bälle!

11.53 Uhr: Stebe lässt das nicht auf sich sitzen und macht auch ohne tierischen Beistand das 3:2.

11.50 Uhr: Hewitt schlägt auf, es steht 40:30. Plötzlich. Aus dem Nichts sitzt sie vor Cedrik-Marcel Stebes Füßen - die Rod-Laver-Kakerlake. Nur Dank des mutigen Einschreitens eines offensichtlich angeekelten Ballmädchens, kann die Partie weitergeführt werden. Achso, nebenbei macht Hewitt den Punkt zum 2:2

11.45 Uhr: Cedrik-Marcel Stebe hat den Tour-Arzt gerufen. Scheinbar verspürt er Schmerzen unter dem linken Schienbein, hoffentlich nicht ernsteres. Manchmal nutzen Spieler so eine Verletzungspause aber auch, um sich neu zu fokussieren und den Rythmus des Gegners etwas zu unterbrechen.

11.39 Uhr: Stebe wirkt bei seinem eigenen Service jetzt wieder stabiler. 2:1.

11.35 Uhr: Nach 40:0 kommt Stebe nochmal auf 40:30 heran. Letzten Endes hat Hewitt aber keine größeren Probleme und bringt sein Service durch.

11.30 Uhr: Cedrik-Marcel Stebe kommt mit viel Schwung zurück aus der Pause und gewinnt sein erstes Service zu Null.

11.24 Uhr: Stebe haut den Return seitlich ins Aus und Hewitt darf den Gewinn des zweiten Satzes bejubeln.

11.23 Uhr: 40:0 Hewitt! Drei Satzbälle für den Australier.

11.20 Uhr: Mit einem Ass holt sich Stebe das 4:5. Jetzt muss er Hewitt jedoch den Aufschlag abnehemen, sonst ist Satz Nummer zwei auch weg.

11.19 Uhr: Den kann Stebe abwehren! Es geht weiter bei Einstand.

11.15 Uhr: Langes Rückhand-Slice-Duell: Stebe verliert an Höhe und der Ball landet im Netz. Satz-Ball Hewitt!

11.10 Uhr: Und wieder kann Herwitt sein Service zu Null gewinnen. Der Australier hat Stebe momentan komplett im Griff.

11.06 Uhr: Wenn auch mit Mühen, Stebe kann sein Service halten.

11.05 Uhr: Die Statistik der vermeidbaren Fehler sprich im zweiten Durchgang eine klare Sprache - Hewitt 3, Stebe 22!

11.01 Uhr: Im Moment hat Lleyton Hewitt hier alles im Griff. Der Australier gewinnt das nächste Aufschlagsspiel zu Null und führt 4:2.

10.57 Uhr: Da ist es passiert! Stebe kassiert das erste Break in Satz zwei.

10.55 Uhr: Stebe schenkt jetzt Punkt um Punkt einfach ab! 0:40, drei Break-Bälle Hewitt.

10.52 Uhr: Souveränes Aufschlagsspiel von Hewitt. Zu Null schafft der Australier den Ausgleich.

10.46 Uhr: Ein schöner Rückhand-Cross-Winner von Stebe und ein Netz-Fehler Hewitts entscheiden das Aufschlagsspiel für den Deutschen.

10.44 Uhr: Wieder ein langes Aufschlagsspiel des Deutschen. Licht und Schatten geben sich bei Stebe die Klinke in die Hand. Einstand Nummer sechs!

10.41 Uhr: Break-Ball Hewitt! Stebe geht ans Netz und drückt den Rückhand-Volley ins Feld - Einstand.

10.36 Uhr: Stebe gelingen zwar immer wieder gute und druckvolle Aktionen, er nimmt sich aber im selben Atemzug durch leichte Fehler die Chance auf ein Break. 1:1.

10.32 Uhr: Nach 14 Minuten holt sich Stebe dann doch den ersten Punkt im zweiten Satz. Wichtig für den Deutschen, um in der Partie zu bleiben.

10.28 Uhr: Der Start in den zweiten Satz gestaltet sich für Cedrik-Marcel Stebe sehr kompliziert. Hewitt hat schon wieder einen Break-Chance, doch die Zuschauer müssen sich gedulden. Der Grund: Hewitt ist ein Schnürsenkel gerissen!

10.19 Uhr: Schade, dieser Satz hätte sicher auch andersherum ausgehen können. Hoffentlich bleibt der 21-jährige Deutsche weiter am Ball.

10.17 Uhr: Doch Satzball Nummer zwei ist einer zu viel. Stebes Vorhand landet im Aus und Hewitt entscheidet den ersten Durchgang für sich.

10.16 Uhr: Satzball Hewitt - und was macht Stebe? Longline-Winner vom Feinsten! Einstand.

10.15 Uhr: 30:30. Zwei Punkte zum Satzgewinn für Hewitt oder zum neuerlichen Re-Break für Stebe.

SPOX-Power-Ranking: Wer kann Djokovic stoppen?

10.12 Uhr: Zum zweiten Mal serviert Hewitt zum Satzgewinn.

10.09 Uhr: Bereits zum x-ten Mal wird eine Entscheidung der Schiedsrichter durch das Hawkeye überstimmt. Dieses Mal heißt die Konsequenz: Break-Ball Hewitt! Und im dritten Aufschlagsspiel in Folge wird das Service abgegeben! 5:6 aus Stebes Sicht.

10.07 Uhr: Beide Spieler mit einer hohen Fehlerquote. Es geht schon wieder über Einstand!

10.04 Uhr: Noch ein einfacher Fehler von Hewitt ermöglicht das Re-Break für Stebe! 5:5.

10.03 Uhr: Hewitt verschlägt erst einen einfachen Vorhand-Ball und setzt dann einen Schlag hinter die Grundlinie. Zwei Re-Break-Chancen Stebe!

10.01 Uhr: Ass zum Auftakt! Gefolgt von einem Doppelfehler. 15:15.

10.00 Uhr: Hewitt serviert zum Satzgewinn.

09.59 Uhr: Break-Ball Nummer eins kann Stebe abweheren, beim Zweiten wird er zu lang und Hewitt holt sich das erste Break!

09.58 Uhr: Jetzt hat auch Stebe erstmals Probleme bei seinem Service. Hewitt haut einen tollen Inside-Out-Ball mit super Winkel auf die Linie. 0:40!

09.56 Uhr: Zwei weitere Bälle geraten Stebe zu lang und Hewitt kann mit Hängen und Würgen sein Service halten.

09.53 Uhr: Langes Grundlinien-Duell, Stebe setzt einen Ball Zentimeter hinter die Grundlinie.

09.52 Uhr: Der Australier begeht aber auch eine Menge einfacher Fehler, Break-Ball Stebe!

09.50 Uhr: Stebe versucht Druck auf Hewitt auszuüben, sucht immer wieder den Weg ans Netz. Seine Fehlerquote ist jedoch noch zu hoch, um das in Zählbares umzumünzen.

09.48 Uhr: Cedrik-Marcel Stebe darf mit Fug und Recht als einer der Aufsteiger des Jahres 2011 bezeichnet werden. Der Deutsche konnte sich innerhalb des Jahres von Platz 405 der Welt bis auf Platz 83 hochspielen.

09.46 Uhr: Stebe muss wieder nur einen Punkt bei seinem eigenen Aufschlag abgeben und kann ohne Mühe mit 4:3 in Führung gehen.

09.43 Uhr: Das war das bislang engste Spiel im ersten Satz. Nach einem weiteren abgewehrten Break-Ball kann Hewitt zum 3:3 ausgleichen. Weiter alles in der Reihe auf dem Centre Court

09.41 Uhr: Doch genau in solchen Situationen zeigt der 30-jährige Australier seine ganze Erfahrung - beide Break-Bälle abgewehrt!

09.38 Uhr: Hewitt schlägt auf und bekommt erstmals größere Probleme bei seinem Service. Stebe spielt aggressiv, sucht den Weg ans Netz. 15:40 und die ersten beiden Break-Bälle für Stebe!

09.34 Uhr: Stebe gibt den ersten Punkt ab und liegt 0:15 zurück. Sein Aufschlag bleibt jedoch stabil und der junge DTB-Spieler bringt sein Service durch.

09.33 Uhr: Auch wenn man es andersherum erwarten würde, nach Tour-Ranking ist Stebe heute Favorit und Hewitt der Außenseiter. Stebe belegt derzeit Platz 83 der Welt - Hewitt ist nur noch die 181.

09.29 Uhr: Die ehemalige Nummer eins der Welt, Lleyton Hewitt, kann zum 2:2 in Spielen ausgleichen. Bislang gibt sich keiner der beiden bei eigenem Aufschlag eine Blöße.

09.26 Uhr: Der 21-jährige Deutsche bringt auch sein zweites Aufschlagsspiel zu 15 ins Ziel. 2:1.

09.24 Uhr: Auch der Australier bringt sein erstes Aufschlagsspiel durch und gleicht zum 1:1 aus.

09.22 Uhr: Stebe serviert zum Auftakt. Der Deutsche scheint nervös, er produziert bereits einen Doppelfehler. Trotzdem kann er 1:0 in Führung gehen.

09.20 Uhr: Servus zur Night-Session! Der deutsche Cedrik-MArcel Stebe trifft heute in der Rod-Laver-Arena auf den Lokalmatador Lleyton Hewitt.

BLOG stamkos91s Vorschau auf die Partien vom Dienstag!

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung