Britische Verband LTA bestätigt

Andy Murrays Mutter wird Fed-Cup-Teamchefin

SID
Donnerstag, 08.12.2011 | 17:56 Uhr
Judy Murray, Mutter von Andy Murray, ist neue Fed-Cup-Teamchefin
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Judy Murray, Mutter des Weltranglistenvierten Andy Murray, wird Teamchefin der britischen Fed-Cup-Mannschaft. Das bestätigte der britische Verband LTA am Donnerstag.

Murray wird Nachfolgerin von Nigel Sears, der seinen Posten im Sommer niedergelegt hatte. "Es ist eine große Ehre für mich, mein Land in dieser Weise zu repräsentieren. Es ist eine sehr spannende Herausforderung", sagte Murray.

Die Britinnen spielen derzeit in der Europa/Afrika-Gruppe und haben mit Elena Baltacha (50), Anne Keothavong (73) und Heather Watson (93) drei Spielerinnen in den Top 100 der Weltrangliste. Großbritanniens aktuelle Nummer eins Baltacha sagte bereits im Vorfeld, dass eine Verpflichtung Murrays dem britischen Tennis gut tun würde: "Ich habe schon mit ihr zusammengearbeitet und sie ist eine der sachkundigsten Trainerinnen des Landes."

Zur aktuellen Tennis-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung