Nach drei Jahren ist Schluss

Costa nicht mehr Spaniens Davis-Cup-Kapitän

SID
Donnerstag, 15.12.2011 | 17:25 Uhr
Seit Dezember 2008 war der ehemalige Tennisprofi Albert Costa Kapitän Spaniens
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Das spanische Davis-Cup-Team fällt weiter auseinander: Teamkapitän Albert Costa gibt sein Amt nach drei Jahren und zwei Titeln im prestigeträchtigen Mannschaftswettbewerb ab.

Der ehemalige Profi bleibt dem spanischen Tennis-Verband (RFET) aber als Koordinator für alle Nationalteams erhalten.

"Nach drei fantastischen Jahren freue ich mich jetzt auf eine neue Herausforderung", sagte der 36-Jährige. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen.

Spaniens Davis-Cup-Team bricht auseinander

Spanien hatte Anfang Dezember mit dem Finalsieg gegen Argentinien seinen fünften Davis-Cup-Triumph gefeiert.

In Zukunft müssen die Spanier auch auf Rafael Nadal und David Ferrer verzichten.

Der Weltranglistenzweite Nadal hatte angekündigt, 2012 nicht im Mannschaftswettbewerb anzutreten, um sich auf die ATP-Tour und die Olympischen Spiele in London zu konzentrieren.

Die ATP-Weltrangliste der Herren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung