Start der ATP-Finals

Nadal und Federer mit Auftaktsiegen

SID
Montag, 21.11.2011 | 00:35 Uhr
Rafael Nadal gewann sein Match gegen Mardy Fish nach drei Stunden
© Getty

Der Weltranglistenzweite Rafael Nadal ist mit einem Sieg ins Tour-Finale der ATP gestartet. Der Spanier setzte sich gegen den US-Amerikaner Mardy Fisch in drei Sätzen durch. Auch Vorjahressieger Roger Federer gewann sein erstes Match in der Gruppe B.

Was zunächst aussah wie ein Spaziergang, entwickelte sich zu einem wahren Kampf. Der Weltranglistenzweite Rafael Nadal musste in seinem ersten Gruppenspiel der ATP World Tour Finals über drei Sätze gehen.

Der Spanier setzte sich nach 2:55 Stunden mit 6:2, 3:6 und 7:6 gegen den an Nummer acht gesetzten US-Amerikaner Mardy Fish durch.

Das Spiel war geprägt von Leistungsschwankungen auf beiden Seiten. Konnte Nadal in Satz eins noch 80 Prozent der Punkte über seinen ersten Aufschlag gewinnen, so lag dieser Wert im zweiten Satz nur noch bei 60 Prozent.

Sein Gegenüber gewann indes 84 Prozent der Punkte über den ersten Service im zweiten Durchgang.

Offener Schlagabtausch in Satz drei

Die ersten beiden Sätze gingen relativ schnell über die Bühne. Im dritten Satz entwickelte sich dann aber ein offener Schlagabtausch.

Zunächst ging Nadal durch ein frühes Break in Führung. Fish kämpfte sich jedoch zurück und konnte seinerseits dem Spanier den Aufschlag abnehmen.

Erst beim Stande von 5:4 wackelte der Service des Amerikaners wieder. Doch Nadal konnte einen Matchball zum vorzeitigen Ende der Partie nicht nutzen. Im Tiebreak des entscheidenden Satzes setzte sich Nadal am Ende aber deutlich mit 7:3 druch.

Federer bezwingt Tsonga

Auch Roger Federer ist mit einem Sieg ins Tour-Finale der ATP in London gestartet. Einen Woche nach seinem Finalsieg beim Masters in Paris bezwang der 30 Jahre alte Schweizer im Auftaktmatch der Gruppe B erneut den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga nach hartem Kampf mit 6:2, 2:6, 6:4.

Für Federer, der das Match mit einem Break entschied, war es im zehnten Duell mit Tsonga der siebte Sieg.

Die Nummer eins der Tennis-Welt, Novak Djokovic aus Serbien, geht angeschlagen mit einer Schulterverletzung ins Turnier der besten acht Spieler des Jahres.

Djokovic, der in dieser Saison drei der vier Grand-Slam-Turniere für sich entschieden hat, trifft in der Gruppe A auf Lokalmatador Andy Murray, David Ferrer (Spanien) und Tomas Berdych (Tschechien).

Die ATP Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung