Ehemaliger Stich-Manager stirbt an Herzinfarkt

Tenniswelt trauert um Ken Meyerson

SID
Freitag, 21.10.2011 | 15:06 Uhr
Ken Meyerson, ehemaliger Manager von Michael Stich, ist an einem Herzinfarkt gestorben
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die Tenniswelt trauert um Ken Meyerson. Der ehemalige Manager von Michael Stich starb im Alter von 48 Jahren, nachdem er von Dienstag auf Mittwoch einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Der Amerikaner hinterlässt seine Frau Claudia sowie die Töchter Charlotte und Emily.

Meyerson betreute viele prominente Spieler, neben Stich unter anderem die früheren Weltranglistenersten Andy Roddick, Chris Evert und Justine Henin. Nach dem Tod des Managers meldeten sich etliche Tennisprofis mit Beileidsbekundungen zu Wort.

"Das ist ein sehr trauriger Tag für die Tenniswelt. Er war einer der meist respektierten Agenten. Ich hatte das Privileg, mit Ken zu arbeiten", schrieb Tommy Haas auf seiner Homepage.

"Ich liebe dich und werde dich vermissen", twitterte Roddick. "Ich bin schockiert. Mein Beileid gilt seiner Familie und seinen Freunden", teilte Kim Clijsters mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung