Masters-Turnier in Cincinnati

Kohlschreiber und Petkovic weiter

SID
Donnerstag, 18.08.2011 | 09:06 Uhr
Philipp Kohlschreiber zog mit einem Sieg über Feliciano Lopez ins Achtelfinale von Cincinnati ein
© Getty

Philipp Kohlschreiber hat beim Masters-Turnier in Cincinnati das Achtelfinale erreicht. Der Davis-Cup-Spieler setzte sich mit 6:1 und 6:4 klar gegen den Spanier Feliciano Lopez. Auch Andrea Petkovic ist weiter.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg) wirkt nach seinem Erfolg gegen den früheren Weltranglistenersten Andy Roddick wie beflügelt und hat beim Masters-Turnier in Cincinnati bereits das Achtelfinale erreicht.

Der Augsburger besiegte den spanischen Linkshänder Feliciano Lopez deutlich mit 6:1, 6:4. Nächster Gegner ist der Franzose Gael Monfils, der im Duell mit dem Kroaten Ivan Dodig von der Aufgabe seines Gegners im dritten Satz profitierte.

Petkovic jetzt gegen Kvitova

Am Montag hatte Kohlschreiber den US-Amerikaner Roddick in drei Sätzen bezwungen und damit nach einer langen Durststrecke endlich den ersehnten Befreiungsschlag geschafft.

Favoritensiege feierten bei den Herren Novak Djokovic (6:2, 6:3 gegen Ryan Harrison), Rafael Nadal (6:4, 7:5 gegen Julien Benneteau) und Andy Murray (6:4, 6:1 gegen David Nalbandian).

Andrea Petkovic ist Kohlschreiber derweil ins Achtelfinale gefolgt. Die an Nummer neun gesetzte Deutsche setzte sich in Runde zwei gegen Lucky Loser Sofia Arvidsson aus Schweden mit 6:2 und 6:4 durch.

Wozniacki raus

In der Runde der letzten 16 wartet auf Andrea Petkovic ein schwerer Brocken. Die Nummer elf der Welt trifft am Donnerstag auf Wimbledonsiegerin Petra Kvitova.

Die an Nummer sechs gesetzte Tschechin hatte sich in zwei Sätzen gegen die südafrikanische Qualifikantin Chanelle Scheepers durchgesetzt. Caroline Wozniacki befindet sich dagegen vor den US Open in der Krise. Die dänische Weltranglistenerste verlor wie schon in Toronto gleich ihr Auftaktmatch - die Amerikanerin Christina McHale, mit einer Wild Card ins Turnier gekommen, bezwang Wozniacki mit 6:4, 7:5.

Toronto-Siegerin Serena Williams trat zu ihrem Zweitrundenmatch gegen Samantha Stosur (Australien) wegen einer leichten Zehenverletzung nicht an, weil sie im Vorfeld der US Open kein Risiko eingehen wollte.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung