Absagen von Robin Söderling und Jürgen Melzer

SID
Samstag, 04.06.2011 | 18:03 Uhr
Robin Söderling muss ebenso wie Jürgen Melzer seine Teilnahme in Halle verletzungsbedingt absagen
© Getty

Die beiden Top-10-Spieler Robin Söderling und Jürgen Melzer mussten ihren Start beim ATP-Turnier im westfälischen Halle in der kommenden Woche verletzt absagen.

Die beiden Top-10-Spieler Robin Söderling (Schweden/Nr. 5) und Jürgen Melzer (Österreich/Nr. 8) mussten ihren Start beim ATP-Turnier im westfälischen Halle in der kommenden Woche verletzt absagen.

Der zweimalige French-Open-Finalist Söderling, der dieses Mal im Viertelfinale von Paris am Spanier Rafael Nadal scheiterte, kann wegen einer Muskelverletzung nicht bei den 19. Gerry Weber Open antreten.

Melzer klagt seit einigen Wochen über Rückenbeschwerden. Fehlen wird beim Rasentest für Wimbledon (ab 20. Juni) auch der Spanier Marcel Granollers wegen Leistenproblemen.

Kamke, Reister und Andrejew rücken ins Hauptfeld

Durch die Absagen rücken die bisherigen Wildcard-Inhaber Tobias Kamke und Julian Reister (beide Neuss) genau so ins Hauptfeld wie der Russe Igor Andrejew.

Der 26-jährige Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown (Düsseldorf) und sein drei Jahre jüngerer Vereinskollege Mischa Zverev erhielten von Turnierdirektor Ralf Weber nun eine Wildcard. Damit gehen mindestens acht deutsche Spieler im Hauptfeld an den Start.

Star in Halle: Roger Federer

Star der mit 750.000 Euro dotierten Veranstaltung ist der Schweizer Roger Federer, der am Sonntag bei den French Open in Paris das Finale gegen Rafael Nadal bestreitet.

Der Schweizer hat in Halle bislang fünfmal triumphiert: 2003 bis 2006 sowie 2008. 2010 hatte er das Finale gegen den Australier Lleyton Hewitt verloren, gegen den er in der kommenden Woche bereits in der ersten Runde spielen muss. Dies ergab die Auslosung am Samstag.

Tommy Haas auf Comeback-Tour

In die Rolle des Publikumslieblings könnte Tommy Haas schlüpfen.

Der gebürtige Hamburger hatte das Turnier 2009 gewonnen und anschließend in Wimbledon das Halbfinale erreicht. Derzeit versucht der 33-jährige Haas, bei seinem Comeback auf der ATP-Tour wieder Anschluss zu finden.

Haas trifft in der Auftaktrunde auf den Andreas Seppi. Sollte der Deutsche gewinnen, würde er im Achtelfinale gegen den Sieger der Partie Federer gegen Hewitt spielen.

Tennis: ATP Termine 2011

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung