Australian-Open-Siegerin mit Finalniederlage

Kvitova bezwingt Clijsters in Paris

SID
Sonntag, 13.02.2011 | 19:58 Uhr
Petra Kvitova besiegte Kim Clijsters im Finale von Paris in zwei Sätzen
© Getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Petra Kvitova hat das WTA-Turnier in Paris gewonnen. Im Finale setzte sich die Tschechin gegen die neue Weltranglistenerste und Australian-Open-Siegerin Kim Clijsters durch.

Australian-Open-Siegerin Kim Clijsters hat ihre Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste nicht mit dem Turniersieg in Paris krönen können.

Die 27 Jahre alte Belgierin, die am Montag nach fünf Jahren wieder an die Spitze des Rankings zurückkehren wird, unterlag im Endspiel der mit 618.000 Dollar dotierten Veranstaltung in der französischen Hauptstadt der Tschechin Petra Kvitova 4:6, 3:6.

Clijsters führte zuletzt 2006, vor 256 Wochen, die Weltrangliste an. Nur Serena Williams schaffte in der Tennis-Geschichte nach einer längeren Zeit die Rückkehr an die Spitze (265 Wochen). Kvitova klettert am Montag vom 18. auf den 14. Rang.

Söderling erneut Turniersieger in Rotterdam

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung