Mayer mit Sensationssieg - Federer mühelos

SID
Montag, 17.01.2011 | 09:52 Uhr
Florian Mayer sorgte in Australien für einen Überraschungserfolg gegen Nikolay Dawidenko
© Getty

Eine große Überraschung durch Florian Mayer, Pflichtsiege der ambitionierten Andrea Petkovic und Julia Görges sowie ein Erfolg von Philipp Kohlschreiber im deutschen Duell mit Tobias Kamke - mehr gab es für die deutschen Tennisfans zum Auftakt der Australian Open nicht zu feiern. Von zwölf gestarteten deutschen Profis schieden  sieben in der ersten Runde aus, weitere acht bestreiten am Dienstag ihre Erstrundenpartien. Roger Federer und Novak Djokovic siegten ohne jegliche Mühe.

Die wichtigsten Erstrunden-Duelle im Herren-Einzel

Florian Mayer - Nikolaj Dawidenko 6:3, 4:6, 7:6 (7:4), 6:4

Florian Mayer hat zum Auftakt der Australian Open in Melbourne für eine große Überraschung gesorgt. Der 27-Jährige aus Bayreuth bezwang den an 23 gesetzten Russen Nikolay Dawidenko mit 6:3, 4:6, 7:6 (7:4), 6:4 und bestätigte damit seine erstklassige Form zu Jahresbeginn. Bei den Vorbereitungsturnieren in Brisbane und Sydney hatte er zuletzt das Viertel- beziehungsweise Halbfinale erreicht. Mayers Gegner in der zweiten Runde ist nun der Japaner Kei Nishikori, der als eines der größten Talente auf der ATP-Tour gilt.

Philipp Kohlschreiber - Tobias Kamke 1:6, 4:6, 7:6 (8:6), 6:4, 6:4

Philipp Kohlschreiber hat bei den Australian Open in Melbourne das deutsche Duell gegen Tobias Kamke gewonnen. Der Augsburger setzte sich in 3:51 Stunden mit 1:6, 4:6, 7:6 (8:6), 6:4, 6:4 durch. Dabei sah die deutsche Nummer eins lange Zeit wie der sichere Verlierer gegen den "Newcomer des Jahres" der ATP-Tour aus. Bis Mitte des dritten Satzes bestimmte Kamke (Weltranglisten-Rang 65) mit solidem und druckvollem Spiel die Partie. Erst danach konnte Kohlschreiber mithalten und setzte sich schließlich vor allem auf Grund seiner größeren Erfahrung durch. In der zweiten Runde trifft er nun auf den an sechs gesetzten Wimbledon-Finalisten Tomas Berdych aus Tschechien.

Dustin Brown - Albert Montanes 4:6, 4:6, 6:3, 6:2, 5:7

Dicht vor dem Einzug in die zweite Runde stand auch Dustin Brown. Der in Celle geborene und im niedersächsischen Winsen/Aller lebende Rasta-Mann mit jamaikanischem Vater und deutscher Mutter, unterlag dem Weltranglisten-26. Albert Montanes nur knapp.

Fernando Verdasco - Rainer Schüttler 6:1, 6:3, 6:2

Altmeister Rainer Schüttler, mit 34 Jahren der älteste Spieler im Hauptfeld, war bei seiner 1:6, 3:6, 2:6-Niederlage gegen den spanischen Weltklassemann Fernando Verdasco absolut chancenlos.

Roger Federer - Lukas Lacko 6:1, 6:1, 6:3

Müheloser Auftakt für Roger Federer. Gerade einmal 82 Minuten brauchte der Titelverteidger für einen völlig ungefährdeten Dreisatz-Sieg in der ersten Runde."Es war ein gutes Match von mir. Ich denke nicht, dass Lukas schlecht gespielt hat, man hat Talent bei ihm sehen können", sagte der Schweizer, der nun auf den Franzosen Gilles Simon trifft, der Yen-Hsun Lu aus Taiwan in vier Sätzen besiegt hatte.

Novak Djokovic - Marcel Granollers 6:1, 6:3, 6:1

Novak Djokovic scheint schon wieder in blendender Verfassung zu sein. Mit dem Spanier Granollers machte er kurzen Prozess und brauchte gerade einmal 91 Minuten, um in die nächste Runde einzuziehen. Mit dem ersten Matchball entschied der Serbe, der im letzten Jahr mit seinem Land den Davis Cup gewann, die Partie. In der nächsten Runde trifft Djokovic auf Ivan Dodig, der Landsmann Ivo Karlovic überraschend in fünf Sätzen schlug.

Weitere Ergebnisse: Daniel Brands (2:6, 3:6, 4:6 gegen Sergej Stachowsk) und Simon Greul (6:7 (5:7), 6:7 (4:7), 2:6 gegen Juan Monaco), der als Lucky Loser kurzfristig ins Hauptfeld gerückt war, schieden in der ersten Runde aus. Genau so wie Mischa Zverev aus Hamburg (3:6, 1:6, 4:6 gegen Janko Tipsarevic).

Damen-Einzel mit deutscher Beteiligung

Andrea Petkovic - Jill Craybas 6:1, 6:2

Andrea Petkovic setzte sich problemlos gegen Jill Craybas aus den USA mit 6:1, 6:2 durch und muss nun gegen Anne Keothavong oder Arina Rodjonowa antreten, bevor in Runde drei möglicherweise Venus Williams wartet.

Julia Görges - Edina Hall-Gallovits 6:4, 4:6, 6:3

Julia Görges schaltete die Rumänin Edina Gallovits-Hall in einer umkämpften Partie mit 6:4, 4:6, 6:3 aus. Görges nächste Gegnerin ist Kaja Kanepi aus Estland.

Weitere Ergebnisse: Auch für Angelique Kerber (2:6, 7:6 (7:4), 4:6 gegen Dominika Cibulkova) war das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits nach dem Auftaktmatch beendet. Das gilt auch für Kathrin Wöhrle (0:6, 2:6 gegen Wiktoria Asarenka). Insgesamt standen 14 deutsche Männer und fünf Damen in der ersten Runde, elf deutsche Profis waren am Montag im Einsatz.

Ausblick auf das Tennisjahr 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung