Endspielerfolg für Außenseiterin in Sydney

Chinesin Na überrascht Clijsters

SID
Freitag, 14.01.2011 | 12:38 Uhr
Li Na (r.) gewann im Finale von Sydney überraschend gegen Kim Clijsters
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die Belgierin Kim Clijsters hat überraschend das Finale des WTA-Turniers in Sydney verloren. Im Endspiel unterlag die US-Open-Siegerin der Chinesin Li Na 6:7 (3:7), 3:6.

Die Chinesin Li Na hat beim Vorbereitungsturnier in Sydney ihre gute Form eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die 28-Jährige gewann drei Tage vor Beginn der Australian Open durch ein 7:6 (7:3), 6:3 gegen die an Nummer drei gesetzte Belgierin Kim Clijsters ihren vierten Titel auf der WTA-Tour.

Für Clijsters war es seit ihrem Rücktritt vom Rücktritt im August 2009 die erste Niederlage in 14 Halbfinals und Finals.

Dabei hatte die US-Open-Siegerin ihre Gegnerin im ersten Satz im Griff, doch bei einer 5:0-Führung nach nur 18 Minuten brach Clijsters überrschend ein und gab den Durchgang nach sieben Doppel- und 27 leichten Fehlern im Tiebreak ab. Nach 90 Minuten besiegelte Na, die im vergangenen Jahr in Melbourne das Halbfinale erreicht hatte, mit einem Volley die überraschende Niederlage der Belgierin.

Aus für Mayer im Halbfinale von Sydney

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung