Graf sei eine "sehr elegante Spielerin"

Wozniacki: "Steffi Graf war mein Idol"

SID
Mittwoch, 12.01.2011 | 18:54 Uhr
Die aktuelle Nummer eins der Tennis-Damen: Caroline Wozniacki
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die aktuelle Weltranglistenerste Caroline Wozniacki hat Steffi Graf als ihr Idol bezeichnet. In einem Interview beschreibt die Dänin Graf als eine sehr elegante Spielerin.

Deutschlands Tennis-Königin Steffi Graf war einst das große Idol der aktuellen Weltranglistenersten Caroline Wozniacki. "Sie war eine großartige Arbeiterin, hat nie aufgegeben. Ihre Schnelligkeit und ihre Vorhand waren einmalig. Ihre Arbeitseinstellung habe ich immer bewundert", sagte die 20-jährige Dänin im Gespräch mit der "Sport Bild": "Sie war auch eine sehr elegante Spielerin. Leider kenne ich sie nicht näher. Ich habe sie nur einmal kurz getroffen."

An Steffi Grafs Rekorde dürfte Caroline Wozniacki nur schwer herankommen. Die mittlerweile 41-Jährige, die mit ihrem Ehemann Andre Agassi und den beiden Kindern Jaden Gil (9) und Jaz Elle (7) in Las Vegas lebt, war erstmals im August 1987 und bis zu ihrem Rücktritt zwölf Jahre später insgesamt 377 Wochen die Nummer eins der Welt. Wozniacki übernahm die Spitzenposition im Oktober 2010 und kommt damit auf bisher 14 Wochen.

Die Dänin mit den polnischen Wurzeln hält ohnehin eine Menge vom oft kritisierten deutschen Frauentennis, ihre ganz persönliche Favoritin ist Julia Görges: "Sie hat sich stark verbessert und spielt wirklich gut. Sie kann es mindestens in die Top 20 schaffen."

Florian Mayer in Sydney im Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung